Österreichischer Immobilienkonzern
Immofinanz ab Mai in Warschau an der Börse

Seit 1996 ist der österreichische Immobilienkonzern Immofinanz bereits in Wien an der Börse notiert. Nun wagt das Unternehmen auch den Schritt nach Polen. Neue Großanleger sollen so aufmerksam werden.
  • 0

WienDie Immofinanz will mit ihrer Notiz an der Warschauer Börse künftig neue Investoren anlocken. Die Aktien des österreichischen Immobilienkonzerns werden voraussichtlich ab 7. Mai auf dem Kurszettel in Polen stehen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. „Wir gelangen damit auf den Radarschirm neuer Großanleger“, sagte Firmenchef Eduard Zehetner. Vor allem polnische Pensionsfonds könnten damit künftig verstärkt die Papiere kaufen.

Immofinanz ist seit 1996 an der Wiener Börse notiert. Sie kämpft derzeit gegen ihren Schrumpfkurs, während die Warschauer Börse in den vergangenen Jahren durch zahlreiche Neuzugänge massiv gewachsen ist.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Österreichischer Immobilienkonzern: Immofinanz ab Mai in Warschau an der Börse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%