Ohne Bank zum eigenen Heim
Verbraucherschützer sehen Mietkauf kritisch

Ohne Eigenkapital ist es schwierig, von einer Bank ein Hypothekendarlehen zu erhalten. Bisweilen wird dann zum Mietkauf geraten. Dies ist ein Modell, bei dem der Erwerber zunächst als Mieter einzieht.

Seine monatliche Rate besteht in der Regel aus der Mietzahlung plus einen bestimmten Ansparbetrag. Der Mietkäufer verpflichtet sich vertraglich, das Objekt beispielsweise nach zehn Jahren zu einem bereits vorher festgelegten Preis zu erwerben. Beworben werden solche Angebote oft damit, dass keine Bank im Spiel ist und kein Eigenkapital notwendig sei. Was sich zunächst wie eine nette Möglichkeit anhört, auch ohne Bank zum eigenen Heim zu kommen, wird von Verbraucherschützern jedoch eher kritisch beäugt.

Die Probleme: Neben der bisweilen hohen Miete muss zusätzlich Geld für den späteren Kauf zurückgelegt werden. Wer bisher schon kein Eigenkapital ansparen konnte, wird dazu dann ebenfalls kaum in der Lage sein, glaubt die Verbraucherzentrale Thüringen. Zudem dauert es länger, bis das Eigenheim abgestottert ist - möglicherweise bis weit ins Rentenalter. Denn der Kaufvertrag und damit die Kreditaufnahme erfolgt erst Jahre nach dem Bezug. Ein weiterer Pferdefuß: Manche Anbieter verpflichten den Mietkäufer, dass er sich auch während der Mietzeit schon um die Instandhaltung der Immobilie kümmern muss. Unklar ist oft auch, was passiert, wenn der Mietkäufer - beispielsweise berufsbedingt - umziehen muss und den Vertrag auflösen will.

Wenn der Mietkäufer nach einigen Jahren die Immobilie vertragsgemäß erwerben muss, könnten auch die Zinsen sehr viel höher sein als heute. Zu Vorsicht mahnen die Verbraucherschützer, wenn professionelle Vermittler etwa einen Ansparplan für einen Aktienfonds gleich mitverkaufen wollen: Die Entwicklung des Aktienmarktes sei ungewiss, das Auf und Ab könne schlimmstenfalls dazu führen, dass das angesparte Kapital verloren geht und die Immobile nicht gekauft werden kann.

Beim Mietkauf werden laut der Verbraucherschützer zwei Verträge abgeschlossen: ein Mietvertrag für die Immobilie sowie zusätzlich die Abgabe eines notariell beurkundeten Kaufvertragsangebotes des Käufers an den Verkäufer. Dort verpflichtet sich der Käufer, das Objekt innerhalb einer bestimmten Frist zu kaufen. Der Kaufpreis wird zu diesem Zeitpunkt bereits verbindlich festgelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%