Russlandgeschäfte
Immofinanz vor Verkauf von Einkaufszentren

Beim österreichischen Immobilienkonzern Immofinanz steht Insidern zufolge kurz vor dem Abschluss des Verkaufs seiner Moskauer Einkaufszentren an die russische Firma Fortgroup.
  • 0

Moskau/WienDer österreichische Immobilienkonzern Immofinanz steht Insidern zufolge kurz vor dem Verkauf seiner Moskauer Einkaufszentren an die russische Firma Fortgroup. Das sagten drei mit der Angelegenheit vertraute Personen am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Das Unternehmen gab später bekannt, dass es nunmehr mit einem Bieter für sein Moskauer Einzelhandelsimmobilien-Portfolio in fortgeschrittenen Gesprächen stehe.

Wesentliche Bedingungen seien allerdings noch ausstehend. Im Gesamtprozess für den Verkauf der Moskauer Zentren befänden sich aktuell weitere Interessenten. Es sei aus heutiger Sicht unverändert geplant, die Abgabe des Russland-Portfolios bis Ende 2017 abzuschließen. Der Verkauf des Russland-Geschäfts ist ein wichtiger Schritt vor einem möglichen Zusammenschluss mit dem Wiener Konkurrenten CA Immo.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Russlandgeschäfte: Immofinanz vor Verkauf von Einkaufszentren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%