Schulden inklusive
Archstone für 22,5 Milliarden Dollar verkauft

ie US-Immobilienfirma Archstone-Smith Trust ist einschließlich Schuldenübernahme für 22,2 Mrd. Dollar (15,7 Mrd. Euro) verkauft worden. Käufer ist die New Yorker Immobilienfirma Tishman Speyer gemeinsam mit der US-Investmentbank Lehman Brothers.

HB NEW YORK. Den Vollzug der Transaktion haben die Unternehmen in New York bekannt gegeben. Die Archstone-Smith-Aktionäre erhalten 60,75 Dollar in bar je Anteil. Der Verkauf war ursprünglich im Mai angekündigt worden. Tishman Speyer gehört unter anderem das Berliner Sony-Center und der Frankfurter Messeturm. Das Unternehmen kontrolliert auch das New Yorker Rockefeller Center und den Chrysler-Wolkenkratzer in Manhattan.

Tishman hat insgesamt 120 Bürogebäude und mehr als 11 200 Wohnsiedlungen im Portfolio. Archstone-Smith verfügt über 359 Wohnsiedlungen in den Großräumen New York, Washington, Boston, Südkalifornien, San Francisco und Seattle.

Die auf Hypothekenfinanzierungen ausgerichteten US-Unternehmen Fannie Mae und Freddie Mac finanzierten insgesamt 8,9 Mrd. Dollar der Archstone-Smith-Transaktion.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%