Steuern
Zweitwohnung nur begrenzt absetzbar

Berufliche Veränderungen lassen manchem zum Wochenendpendler werden. Wer eine Zweitwohnung in einer anderen Stadt anmietet, sollte aber keine allzu große Bleibe wählen. Denn nach dem Willen des Finanzamts darf diese nicht beliebig groß sein, um die Kosten steuerlich absetzen zu können.

Unabhängig vom gesellschaftlichen Status des Arbeitnehmers akzeptiert der Fiskus nur Wohnungsgrößen bis 60 Quadratmeter, berichtet die ING-DiBa-Direktbank mit Hinweis auf ein Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf (Az.: 17 K 6386/02).

Im verhandelten Fall mietete der Geschäftsführer einer Bank eine rund 95 Quadratmeter große, repräsentative Wohnung. Als er die Kosten der Bleibe steuerlich voll ansetzen wollte, wiegelte das Finanzamt ab: Mur knapp zwei Drittel seiner Miete in Höhe von monatlich 1.100 Euro dürfe der Mann steuerlich ansetzen.

Damit war der Banker nicht einverstanden: Er verdiene über 200.000 Euro pro Jahr und sei zu Hause an einen großzügigen Lebensstil in einem Einfamilienhaus gewohnt. Außerdem müsse er in seiner Pendlerwohnung vertrauliche Gespräche mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern führen.

Nachdem sich die Finanzbeamten immer noch nicht erweichen ließen, zog der Mann vor Gericht. Doch dieses gab ihm nicht Recht. Lebensstil und gesellschaftliche Stellung des Arbeitnehmers seien in dieser Frage unerheblich. Bei den Steuervorteilen für die berufsbedingte doppelte Haushaltsführung gehe es einzig und allein darum, die Trennung von der Familie erträglicher zu machen, deshalb seien alle Fälle gleich zu behandeln.

Trotz dieses Urteils: Betroffene sollten in manchen Fällen die Kürzung der Werbungskosten dennoch nicht unwidersprochen hinnehmen, raten die Experten von der ING-DiBa. Es gebe demnach einige Ausnahmefälle, die eine größere Wohnung durchaus rechtfertigten – hierbei könne man sich auf ein Urteil des Finanzgerichts München stützen:

Seite 1:

Zweitwohnung nur begrenzt absetzbar

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%