Umfrage
Gutverdiener wollen in Metropolen leben

Auch wer gut verdient, schaut zuallererst auf den Preis. Das ergab eine bundesweit repräsentative Studie im Auftrag des Kölner Wohnimmobilien-Händlers Vivacon, durchgeführt vom Institut für Demoskopie Allensbach.

HB KÖLN. Das Ergebnis ist auch nicht verwunderlich. Denn Familien mit einem Netto-Haushaltseinkommen von mehr 3 000 Euro gehören – statistisch gesehen – bereits zu den Gutverdienern. Ihr Einkommen ist im oberen Viertel auf der Einkommensskala angesiedelt. Allensbach befragte 346 Personen mit einem monatlichen Haushaltseinkommen von mehr als 3000 Euro netto. Für 95 Prozent von ihnen spielt der Kaufpreis die größte Rolle bei der Entscheidung fürs eigene Haus.

Als Geldanlage indes verstehen Gutverdiener das eigene Haus offenbar nicht zwangsläufig: Nur 77 Prozent der Interviewten gaben an, dass sie bei der Abwägung des Für und Wider auch die künftige Wertentwicklung eines Hauses ins Kalkül ziehen – nur Baustil und Architektur spielten eine noch geringere Rolle. Zuschnitt und Raumaufteilung (95 Prozent), die ruhige Lage (91 Prozent) und Umweltaspekte (85 Prozent) sind deutlich wichtigere Kriterien.

Das einkommensstärkste Viertel der deutschen Haushalte werde als Käufergruppe auf dem Immobilienmarkt an Bedeutung gewinnen, glaubt man bei der Kölner Vivacon. Zum einen werde die Gruppe der Gutverdiener überproportional wachsen. Zum anderen differenziert sich der Markt für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen seit Jahren immer stärker aus: Während das Angebot in den gefragten Lagen der prosperierenden Großstädte knapp und die Preise entsprechend hoch sind, leidet die Provinz unter zunehmenden Preisrückgängen.

Dies auch deshalb, weil es immer mehr Menschen zurück in die Stadt zieht: In den vergangenen zehn Jahren nahm die Zahl der Neubau-Eigenheime in den deutschen Städten um 52 Prozent deutlich zu, während er auf dem Land (minus 26 Prozent) deutlich zurückging, melden die Marktforscher der Bausparkassengruppe LBS. Auch 80 Prozent der Befragten, so die Vivacon-Studie, würden gern in einer von acht deutschen Metropolen leben – am liebsten in München, für das ein Drittel votierte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%