Umfrage
Interesse an 120-Prozent-Finanzierung wächst

In den USA gängiges Modell, in Deutschland bislang kaum genutzt: die komplette Fremdfinanzierung des Immobilienerwerbs, inclusive der Nebenkosten. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Deutschen dies sich zumindest vorstellen könnten.

HB NÜRNBERG. Nach der Umfrage des Immobilienportals Immowelt.de glauben sehr viele Deutsche, für einen Immobilienkauf zu wenig Eigenkapital zu besitzen. Beinahe 64 Prozent der von Immowelt.de Befragten würden sofort Wohneigentum kaufen, dies sei bisher jedoch allein am Eigenkapital gescheitert. Doch inzwischen ist Eigenkapital nicht zwingend die Voraussetzung für den Erwerb einer Immobilie. Viele Anbieter bieten die so genannte Vollfinanzierung an, die den gesamten Kaufpreis (ohne Nebenkosten) beinhaltet. Einige wenige Finanzierer beleihen die zu erwerbende Immobilie sogar bis zu 120 Prozent – Bonität vorausgesetzt. Damit sind auch noch die kompletten Nebenkosten wie Notargebühren, Maklerprovision und Grunderwerbsteuer abgedeckt. Anders als in den USA ist die Komplettfinanzierung in Deutschland noch exotisch.

Interesse an einer 120-Prozent-Finanzierung ist nicht nur bei Eigennutzern, sondern auch bei Kapitalanlegern vorhanden: 14 Prozent der von Immowelt.de Befragten können sich für ein komplett finanziertes Immobilien-Investment erwärmen. Denn die Bedingungen für den Immobilienkauf sind derzeit günstig: die Zinsen günstig, die Immobiliepreise moderat. Jeder Zehnte allerdings setzt auf Sicherheit: Lieber erst Eigenkapital ansparen, lautet hier die Devise. Weitere 11 Prozent der von Immowelt.de Befragten haben keine Finanzierungssorgen: Sie gaben an, genug Eigenkapital für eine klassische Finanzierung zu haben.

Die Ergebnisse der Umfrage im Detail

Die Frage lautete: "In den USA an der Tagesordnung, in Deutschland noch exotisch - die 120 %-Finanzierung. Dabei finanziert die Bank den Kaufpreis der Immobilie samt Nebenkosten (Makler, Notar und Grunderwerbsteuer). Wie stehen Sie zum Immobilienkauf ohne Eigenkapital?"

Die Antworten:

- 63,7 %: Ich würde sofort Wohneigentum kaufen, bisher scheiterte es am Eigenkapital.
- 14,0 %: Finde ich interessant, um in eine Immobilien-Kapitalanlage zu investieren.
- 11,6 %: Ich habe genug Eigenkapital für eine klassische Finanzierung.
- 10,7 %: Ist mir zu riskant. Lieber erst Eigenkapital ansparen.

An der aktuellen Umfrage beteiligten sich mehr als 800 Interessenten, die im Dezember über Immowelt.de nach Immobilien suchten.

Vergleichsrechner

Nutzen Sie hier unseren kostenlosen und unabhängigen Service: Wer bietet Ihnen aktuell die besten Zinsen und Konditonen?

   

Ratenkreditvergleich

   

Festgeldrechner

   

Tagesgeldrechner

   

Girorechner

   

Sparbriefrechner

   

Hypothekenrechner


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%