Urlaub im eigenen Ferienhaus
Paradies für Wasserratten

Ein eigenes Ferienhaus mit Bootsanleger - wer hat noch nicht davon geträumt? In Holland werden solche Träume für deutsche Urlauber Wirklichkeit. Aber Vorsicht ist geboten. Denn bei genauerer Prüfung entpuppen sich vermeintliche Schnäppchen oft als Fehlinvestition.

MECKENBEUREN. Auf der Terrasse des Ferienhauses sitzen und am Steg davor das eigene Boot dümpeln sehen. Die Niederländer wissen, wovon Wassersportler träumen. Und weil sich dieser Traum im Nachbarland an vielen Orten erfüllen lässt, zieht es Segler, Paddler und Motorjacht-Kapitäne an die vom Rheinland, dem Ruhrgebiet und aus Norddeutschland schnell erreichbaren Kanäle, Seen oder aufs Ijsselmeer.

Wer schnell ab- und anlegen will, sucht sich in den Niederlanden ein Ferienhaus mit eigenem Landungssteg. Dass der Privathafen oft durchaus bezahlbar bleibt, liegt an fehlenden Kellern, an auf Putz verlegten Leitungen, an fehlender Wärmeisolation und Siedlungen mit vielen ähnlichen Häuschen, die das Prädikat nützlich tragen, aber keinen Designpreis anstreben. "In den Niederlanden wird anders gebaut", weiß Peter Schöllhorn von der Deutschen Schutzvereinigung Auslandsimmobilien (DAS). Kleine Ferienimmobilien werden schon ab 20 000 Euro angeboten.

Doch mancher Wohncontainer mit handtuchgroßem Vorgarten ist bei genauerer Prüfung des Vertrages doch kein Preisschnäppchen. "In manchen Ferienanlagen werden nur Nutzungsrechte und keine Eigentumsrechte verkauft", warnt Schöllhorn. Die damit zuweilen verbundenen Nachschusspflichten für die Instandhaltung von Gemeinschaftsanlagen können spätre das Ferienvergnügen empfindlich stören.

Wer die uniformen Ferienparks scheut und stattdessen in ganz normalen Wohngebieten nach den eigenen vier Wänden ausschaut, sollte vor dem Kauf prüfen, ob die Immobilie überhaupt als Ferienwohnung genutzt werden darf. Das schränkt das Angebot ein.

Seite 1:

Paradies für Wasserratten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%