Urteil
Mieter dürfen Kleintiere halten

Kleintierhaltung in der Mietwohnung ist generell erlaubt. Eine Klausel, die die Erlaubnis zur Tierhaltung auf nur wenige Kleintierarten beschränkt, ist ungültig. Das hat jetzt der Bundesgerichtshof entschieden.

Im verhandelten Fall wollte nach Angaben des Immobilienportals Immowelt.de der Vermieter mit Ausnahme von Ziervögel- und Zierfischhaltung keinerlei Tierhaltung in der Mietwohnung ohne Extra-Erlaubnis dulden – so schrieb er es in den Mietvertrag. Die Richter kippten diese Klausel, denn Kleintierhaltung sei generell erlaubt, ganz gleich um welche Art von Kleingetier es sich handele. Voraussetzung: Von den Tieren dürften keine Störungen und Schäden zu erwarten sein. (Az.: VIII ZR 340/06)

Wenn es keine gültige Regelung im Mietvertrag gibt, kann auch nicht grundsätzlich die Katzenhaltung untersagt werden, entschieden die Richter. Im verhandelten Fall wollte die Mieterin in der Wohnung zwei Rassekatzen halten. Der Vermieter verweigerte die Zustimmung. Die Richter stellten fest, dass die Erlaubnis zur Haltung größerer Tiere einer umfassenden Einzelfall-Abwägung der Interessen aller Beteiligten bedürfe. Ob die Mieterin letztlich Katzen halten darf, muss deshalb die Vorinstanz entscheiden, an die der BGH den Fall zurückverwiesen hat.

Vergleichsrechner

Nutzen Sie hier unseren kostenlosen und unabhängigen Service: Wer bietet Ihnen aktuell die besten Zinsen und Konditonen?

   

Ratenkreditvergleich

   

Festgeldrechner

   

Tagesgeldrechner

   

Girorechner

   

Sparbriefrechner

   

Hypothekenrechner


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%