US-Immobilien Weniger Neubauten in den USA

Der US-Immobilienmarkt schwächelt überraschend. Die Zahl der Neubauprojekte ist im vergangenen Monat gesunken. Ökonomen hatten hingegen mit einem Anstieg gerechnet.
Kommentieren
Die Baubranche in Amerika hat an Schwung verloren. Auch die Zahl der Baugenehmigungen war zuletzt rückläufig. Quelle: dpa
Häusermarkt in den USA

Die Baubranche in Amerika hat an Schwung verloren. Auch die Zahl der Baugenehmigungen war zuletzt rückläufig.

(Foto: dpa)

WashingtonAuf dem US-Immobilienmarkt ist die Zahl der Neubauprojekte im Juli überraschend gesunken. Die Wohnbaubeginne verringerten sich im Vergleich zum Vormonat um 4,8 Prozent auf eine Jahresrate von 1,16 Millionen, wie das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte.

Ökonomen hatten hingegen mit einem leichten Anstieg auf 1,22 Millionen gerechnet. Die Zahl der Baugenehmigungen war ebenfalls rückläufig: Sie sank um 4,1 Prozent.

Die teuersten Wohnträume der USA
Exklusiv
1 von 26

Mit dem nötigen Kleingeld in der Tasche stehen Immobilienkäufern in den USA alle Türen offen – für die Anwesen in unserer Rangliste sollte man bereit sein, einen dreistelligen Millionenbetrag zu investieren. Ein Überblick über die kostbarsten Anwesen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Quelle: curbed.com

Platz 25
2 von 26

Das kostengünstigste Haus dieses Rankings befindet sich in Los Angeles. Es kostet „nur" 80 Millionen Dollar und beinhaltet unter anderem 18 Bäder und elf Schlafzimmer. Des Weiteren kann man vor dem Gebäude 40 Autos parken.

Platz 24
3 von 26

In diesem herausragenden Wohnturm, der übrigens als das höchste Wohngebäude der westlichen Hemisphäre angepriesen wird, steht das Penthouse im 95. Stockwerk zum Verkauf. Für 82 Millionen Dollar bieten sich dem Käufer neben dem atemberaubenden Blick 766 Quadratmeter Luxus.

Platz 23
4 von 26

Ebenfalls in New York steht ein exklusives Stadthaus zum Verkauf, welches dem Pawlowski-Palast in St. Petersburg nachempfunden ist. Edler Marmor, Hermès-Leder-Tapeten und ein extra temperierter Raum für Pelze holen den Glanz des alten Zarenreiches nach New York. Für 84,5 Millionen Dollar kann das 1.300-Quadratmeter-Haus derzeit erworben werden.

Platz 22
5 von 26

Auch dieses Penthouse im 45. Stock eines Hochhauses möchte den Besitzer wechseln – und zwar für 85 Millionen Dollar. Mit im Kaufpreis inbegriffen sind eine Luxusjacht, zwei Rolls-Royce Phantom sowie ein Ferienhaus in den Hamptons.

Platz 21
6 von 26

Wer von einem Haus mit eigener Orangen-Plantage, privatem Tennisplatz und Pferdestall träumt, wird möglicherweise in Kalifornien fündig. Allerdings sollte der Kaufinteressent mindestens 85 Millionen Dollar auf dem Konto haben, um das 0,8 Quadratkilometer große Anwesen bezahlen zu können. (Mehr Bilder gibt es unter: http://www.christiesrealestate.com/eng/sales/detail/170-l-78463-f1607181108700024/del-dios-ranch-rancho-santa-fe-ca-92067)

Platz 20
7 von 26

Dieses Schlösschen im französischen Stil steht in Los Angeles und kostet 85 Millionen Dollar. Auf 3.250 Quadratmetern fühlt man sich in die Zeit vor der großen Revolution in Frankreich zurückversetzt. Ein opulenter Ballsaal gehört ebenso zur Ausstattung, wie ein Weinkeller mit 5.000 Flaschen.

Die Daten dürften Hoffnungen dämpfen, dass der Wohnungsbau im dritten Quartal an Schwung gewinnen könnte. Im zweiten Quartal war er so stark geschrumpft wie seit dem Sommer 2010 nicht mehr. Die Branche klagt trotz eigentlich starker Nachfrage über steigende Kosten sowie über einen Mangel an Facharbeitern und verfügbaren Baugrundstücken.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "US-Immobilien: Weniger Neubauten in den USA"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%