Vergleichen ist Pflicht
Baufinanzierung: Große Zinsunterschiede

Trotz der aktuellen Niedrigzinsen sollten Immobilienkäufer und Bauherren genau Darlehensangebote vergleichen, bevor sie ihre Unterschrift unter einen Vertrag setzen. Das rät die Stiftung Warentest, die jetzt Kreditangebote von mehr als 100 Banken und Vermittlungsgesellschaften verglichen hat.

Erhoben wurden Kreditangebote mit Zinsbindungen von 10 bis 30 Jahren.

Das Ergebnis: Die Konditionen von vergleichbaren Darlehen variierten um bis zu über einem Prozent. So verlangte etwa die Dresdner Bank für einen 25-Jahres-Kredit über 100.000 Euro einen Effektivzins in Höhe von 5,17 Prozent, während ein günstiger Darlehensvermittler für das gleiche Darlehen lediglich 4,10 Prozent wollte. Dies entspricht einer monatlichen Ersparnis in Höhe von 59 Euro - und das 25 Jahre lang.

Schnelltilger, die den kompletten Kredit innerhalb von zehn Jahren zurückzahlen wollen, fahren dem Vergleich zufolge am günstigsten mit dem Internet-Direktfinanzierer Interhyp. Zum Zeitpunkt des Vergleichs (Ende August) wollte der Anbieter gerade einmal 3,18 Prozent Zinsen. Die günstigste bundesweit agierende Filialbank bot das gleiche Darlehen für einen Zinssatz in Höhe von 3,51 Prozent an.

Vergleichen ist also Pflicht, um das günstigste Angebot herauszufinden. Prinzipiell gelte: Je höher die Rate eines Darlehens, desto kürzer ist die Laufzeit und desto niedriger ist der Zinssatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%