Vor allem Frauen interessiert
Ferienhäuser in Deutschland immer beliebter

Reetdachhaus statt Finca? Vor allem Frauen können sich gut vorstellen, eine Ferienimmobilie in Deutschland zu erwerben. Dies ergab eine Emnid-Umfrage im Auftrag der BHW-Bausparkasse. Befragt wurden rund 1.000 Personen aus allen Bundesländern nördlich der Mainlinie

fk DÜSSELDORF. 20 Prozent der weiblichen Befragten wünschen sich demnach ein Haus an der Nordsee, genauso viele an der Ostseeküste. Männer bevorzugen mit 14 beziehungsweise zehn Prozent deutlich seltener Ferienimmobilien in diesen Regionen.

Neben den landschaftlichen Reizen gibt es vor auch wirtschaftliche Gründe, die Ferienimmobilien in Deutschland interessant machen: Laut BHW haben sich die Kaufpreise von Ferienhäusern und den klassischen Auslandszielen inzwischen angeglichen. Wer eine Ferienimmobilie im Inland besitzt hat zudem kürzere Anfahrtswege und kann seinen Ferienaufenthalt ohne großen Vorlauf planen. Die Vermietung des Feriendomizils an andere Urlauber kann zudem die Kosten für den Unterhalt anteilig decken.

Zu den Favoriten unter den norddeutschen Ferienregionen zählt Rügen. 37 Prozent derjenigen, die sich den Erwerb einer Ferienresidenz an der Ostsee vorstellen können, würden sich laut BHW für Eigentum auf der größten deutschen Insel entscheiden. Grund: überdurchschnittlich viele Sonnenstunden und schöne weiße Sandstrände. Apartments mit 70 Quadratmetern Wohnfläche kosten hier je nach Lage zwischen 135 000 und 350 000 Euro.

Die Umfrage ergab, dass jeder zweite Befragte eine Ferienimmobilie ausschließlich für den eigenen Urlaub erwerben will. Knapp die Hälfte kann sich auch vorstellen, die Immobilie als Altersruhesitz zu nutzen. Jeder zweite deutsche Ferienimmobilien-Eigentümer ist laut BHW älter als 60 Jahre.

Quelle: immowelt.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%