Wenn ein Teil der Immobilie vermietet wird
Baufinanzierung: Kredit absetzen

Bauherren haben jetzt beste Chancen, bis zu 100 Prozent eines Darlehens für den Bau ihres Eigenheims beim Fiskus abzusetzen. Die Voraussetzung: Ein Teil der Immobilie wird vermietet. Der Trick, der die Steuerersparnis bringt: Der Bauherr richtet zwei Konten ein. Eines für das Eigenheim, das zweite für den vermieteten Teil der Immobilie.Die vermietete Wohnung wird dann komplett über einen Kredit finanziert, der eigene Teil am Haus mit Eigenkapital. Damit sind 100 Prozent der Finanzierungskosten beim Fiskus absetzbar. Ein aktueller Erlass des Bundesfinanzministeriums erlaubt dieses Konstrukt (IV C 3 - S 2211 - 36/04).

Wer den zu eigenen Wohnzwecken genutzten Teil der Immobilie nicht komplett mit Eigenkapital finanzieren kann, sollte die Lücke mit einem Zweitdarlehen stopfen. Die Kosten für diese Zweitdarlehen darf der Bauherr zwar nicht absetzen. Unter dem Strich fährt er damit aber immer noch besser als vor dem Erlass. Denn bisher wurden die Finanzierungskosten nur entsprechend des Anteils der Mietwohnung am Gesamthaus anerkannt. Jetzt können aber zumindest die Kosten des vermieteten Teils immer beim Fiskus abgesetzt werden.

Quelle: Wirtschaftswoche Nr. 38 vom 09.09.2004 Seite 221

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%