Wohnungsbau Weniger Genehmigungen in den ersten sieben Monaten

Trotz Immobilienbooms ist die Zahl der Baugenehmigungen für neue Wohnungen gesunken - auch weil es Sonderfaktoren gab. Je nach Wohnungstyp verlief die Entwicklung aber unterschiedlich.
Kommentieren
Bislang rechnen Experten in diesem Jahr mit etwa 310.000 bis 320.000 neuen Wohnungen. Quelle: dpa
Baustelle

Bislang rechnen Experten in diesem Jahr mit etwa 310.000 bis 320.000 neuen Wohnungen.

(Foto: dpa)

BerlinDie Zahl der Baugenehmigungen für neue Wohnungen in Deutschland sinkt trotz des Immobilienbooms. Von Januar bis Juli fiel sie um 6,6 Prozent oder 14.200 auf 199.400, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsbauunternehmen macht Sonderfaktoren für den Rückgang verantwortlich: Viele Firmen hätten ihre Anträge bis Ende 2015 gestellt, um noch die alten Regelungen der Energieeinsparverordnung zu nutzen und so Baukosten zu sparen. Das habe für Vorzieheffekte gesorgt.

Je nach Wohnungstyp verlief die Entwicklung unterschiedlich. „Gegen den allgemeinen Trend lagen die Genehmigungen von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern im Plus“, erklärten die Statistiker. Hier gab es eine Zunahme um 1,9 Prozent auf 96.300, womit das höchste Niveau für die ersten sieben Monate eines Jahres seit zwei Jahrzehnten erreicht wurde. Bei Ein- und Zweifamilienhäusern gab es mit 7,7 und 1,0 Prozent dagegen Rückgänge. Bei Wohnheimen, zu denen Flüchtlingsunterkünfte zählen, sanken die Genehmigungen um knapp 30 Prozent.

In diesen Städten gibt es die größten Wohnungen
Platz 15: Dresden
1 von 15

Die Dresdner müssen sich im Vergleich der 15 größten deutschen Städte mit den kleinsten Wohnungen zufriedengeben. Im Schnitt leben sie auf 63,7 Quadratmetern Wohnfläche. Das ist das Ergebnis einer Studie des Vergleichsportals Check24.de.

Platz 14: Köln
2 von 15

Ein Vergleich nach Einwohnerzahl der Städte zeigt: Mit steigender Größe des Wohnortes nimmt die Fläche des versicherten Wohnraums ab. In Orten mit maximal 100.000 Einwohnern sind Wohnungen im Durchschnitt 93,8 Quadratmeter groß. In den deutschen Millionenstädten Berlin, Hamburg, München und Köln ist die durchschnittlich versicherte Wohnung rund 25 Quadratmeter kleiner. Köln landet deshalb mit 66,1 Quadratmeter Wohnfläche auf Platz 14.

Platz 13: Leipzig
3 von 15

Leipziger Haushalte bewohnen im Durchschnitt 67,3 Quadratmeter. Zwischen Ost und West gibt es deutliche Unterschiede in der Wohnungsgröße. Im Schnitt versichern die Menschen aus den östlichen Bundesländern 72,9 Quadratmeter. Im Westen Deutschlands sind es 84,7 Quadratmeter – rund 16 Prozent mehr.

Platz 12: Hamburg
4 von 15

Ebenfalls große Unterschiede bestehen zwischen Stadtstaaten und Flächenländern. So bewohnen die Hamburger durchschnittlich 67, 9 Quadratmeter. Damit sind ihre Wohnungen um rund ein Drittel kleiner als zum Beispiel im Saarland. Dort stehen Haushalten durchschnittlich 99,9 Quadratmeter zur Verfügung.

Platz 11: München
5 von 15

Die Millionenstadt München kommt im Ranking immerhin auf eine durchschnittliche Wohnfläche von 69,3 Quadratmetern. Für die Top Ten reicht das trotzdem nicht.

Platz 10: Berlin
6 von 15

Deutschlands Hauptstadt dagegen schafft es unter die zehn Städte mit den größten Wohnungen. Die mehr als 3,5 Millionen Einwohner bewohnen hier durchschnittlich 69,5 Quadratmeter.

Platz 9: Düsseldorf
7 von 15

at Hinsichtlich der Wohnungsgröße schlägt Düsseldorf die Kölner Konkurrenzstadt um Längen. 70,9 Quadratmeter Wohnfläche werden in der NRW-Landeshauptstadt durchschnittlich gegen Einbruch und andere Schäden versichert.

Bislang rechnen Experten in diesem Jahr mit etwa 310.000 bis 320.000 neuen Wohnungen. Der von der Bundesregierung geschätzte jährliche Bedarf von 350.000 würde damit verfehlt. Die starke Zuwanderung und der Zuzug in Ballungsräumen treibt die Nachfrage nach oben.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Wohnungsbau: Weniger Genehmigungen in den ersten sieben Monaten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%