Zinsentwicklung wichtig
Wann sich ein Bausparvertrag lohnt

Bausparverträge bieten sichere und niedrige Zinsen über die gesamte Laufzeit hinweg. Doch die günstigen Kreditkonditionen bekommt man nur, wenn man vorher jahrelang der Bausparkasse sein Bausparguthaben ebenfalls zum Niedrigzins überlassen hat.

Bei manchen Niedrigzinstarifen gibt es bis zur Zuteilung des günstigen Bauspardarlehens nicht einmal ein Prozent Zins aufs Guthaben. Wer dagegen seine monatlichen Sparraten in ein Tagesgeldkonto oder einen Sparvertrag steckt, kassiert meist deutlich höhere Zinsen und hat damit später mehr Eigenkapital - der Darlehensbedarf ist dadurch geringer, gibt die ING Diba-Direktbank zu bedenken.

Eine hohe monatliche Belastung - trotz Bauspar-Niedrigzinsen - kann ein Problem darstellen. Weil Bauspardarlehen relativ rasch zurückgezahlt werden, ist zwar der Zins niedrig, der Tilgungsanteil jedoch sehr hoch: Manche Bauspartarife mit Billigzins sehen vor, dass das Darlehen innerhalb von nur vier oder fünf Jahren getilgt werden muss. Weil dann die monatliche Rate sehr hoch ist, müssen manche Bauherren auf das Bauspardarlehen verzichten und ein normales Darlehen zum Marktzinssatz aufnehmen. Und damit, so warnt die ING Diba, wäre das Modell „Zinssicherung per Bausparvertrag“ komplett gescheitert.

Die Finanzierung mit einem Bausparvertrag ist in der Regel dann günstiger als eine konventionelle Finanzierung, wenn zum Zeitpunkt des Immobilienerwerbs das Darlehenszinsniveau hoch ist - worauf heute für die Zukunft niemand eine Antwort geben kann. Wer glaubt, dass die Zinsen langfristig steigen werden, könnte mit einem Niedrigzins-Bausparvertrag gut bedient sein. Wer allerdings die Meinung vertritt, die aktuell wieder etwas gestiegenen Zinsen markieren nur ein kurzes Zwischenhoch in einer weiter anhaltenden Niedrigzinsphase, der könnte mit einer konventionellen Finanzierung besser dastehen.

Wichtig ist auch ein gutes Timing. Wer einen Niedrigzins-Bausparvertrag abschließt und schon vor der Zuteilung baut, muss das Geld zwischenfinanzieren. Und das kann finanziell unangenehme Folgen haben und schlimmstenfalls die gesamte Baufinanzierung ins Wanken bringen. Denn die Zwischenfinanzierung kostet Geld, zusätzlich muss aber der Bausparvertrag weiter angespart werden, um ihn zur Zuteilung zu bringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%