20 Prozent im Plus
Schafft Facebook die Wende?

Facebook schreibt rote Zahlen. Doch die Aktie legt mehr als 20 Prozent zu. Mark Zuckerberg nutzt die Gelegenheit, um mit Kritikern abzurechnen. Die Analysten sind kleinlaut, aber noch nicht überzeugt.
  • 1

DüsseldorfFacebook schreibt Verluste und die Aktie geht durch die Decke. Der Kurs schoss am Mittwoch um fast 20 Prozent auf knapp 24 Dollar nach oben. Der Grund: Facebook verdient endlich Geld mit Handynutzern. Die Zweifel am Geschäftsmodell weichen - zumindest für einen Moment.

Auf den ersten Blick sehen die Zahlen grauenhaft aus: Facebook weist einen Verlust von 59 Millionen Dollar im Quartal aus. Im Vorjahreszeitraum hatte die Firma noch 227 Millionen Dollar verdient. Schuld an den Verlusten sind vor allem Steuern auf Aktien, mit denen das Unternehmen seine Mitarbeiter entlohnt. Auch die Kosten für Marketing, Verwaltung oder die Entwicklung neuer Produkte sind deutlich gestiegen.
Was aber für die Investoren viel wichtiger ist: Facebook hat offenbar einen Weg gefunden, um die Nutzer von Smartphones oder Tablets zu monetarisieren. Die Anzeigen auf mobilen Geräten steuerten rund 150 Millionen Dollar zum Umsatz bei, das entspricht etwa 14 Prozent des gesamten Umsatzes. Zum Vergleich: Im zweiten Quartal hatten die mobilen Anzeigen nur 40 bis 50 Millionen Dollar eingebracht.

Die Nutzer, die per Mobilgerät auf die Seite zugreifen, sind entscheidend für den zukünftigen Erfolg. Waren es vor einem Jahr noch 47 Prozent der Nutzer, liegt der Anteil jetzt schon bei 60 Prozent. Täglich werden es mehr. Insgesamt hat Facebook mehr als eine Milliarde Nutzer.
Mark Zuckerberg, der Gründer und Chef des Unternehmen, nutzte die Gelegenheit, um mit seinen Kritikern abzurechnen: „Unsere Möglichkeiten im mobile Geschäft sind der am meisten missverstandene Aspekt an Facebook“, erklärte der 28-Jährige einer Telefonkonferenz nach Vorlage der Zahlen.

„Die meisten Leute unterschätzen, wie fundamental gut der Trend zu mobilen Geräten für Facebook sein kann.“ Facebook könne so mehr Menschen erreichen, und diese Nutzer schauten auch häufiger bei dem Online-Netzwerk rein.

Seite 1:

Schafft Facebook die Wende?

Seite 2:

„Problem? Welches Problem?“

Kommentare zu " 20 Prozent im Plus: Schafft Facebook die Wende?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Facebook und Co. sind für Zocker immer interessant. Vielleicht soll der manipulierte plötzliche Kursanstieg aber auch nur ein paar Dumme anlocken, die den Großaktionären in den nächsten Wochen ihre Anteile für echte Dollars abkaufen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%