Aktien
2 011 sollte positiv für Aktien werden, Parallelen zu 2010

London (dpa-AFX) – Trotz anhaltender Probleme wie etwa der europäischen Schuldenkrise dürften sich Aktien nach Ansicht der Experten von Blackrock im kommenden Jahr insgesamt positiv entwickeln.

London (dpa-AFX) - Trotz anhaltender Probleme wie etwa der europäischen Schuldenkrise dürften sich Aktien nach Ansicht der Experten von Blackrock im kommenden Jahr insgesamt positiv entwickeln. "In gewisser Weise könnte sich 2011 wie eine Wiederholung des letzten Jahres anfühlen", sagt Richard Urwin, Anlageexperte bei dem weltgrößten Vermögensverwalter. Allerdings erwartet er, dass sich die Entwicklung der Märkte in Schwellenländern nicht mehr so spektakulär vollziehen wird wie zuletzt, sondern eher moderat daherkommt. Das wiederum sei auf Aufwertungen der jeweiligen Währungen zurückzuführen.

Von einer irrationalen Bewertung bei Aktien könne derzeit keine Rede sein, glaubt Urwin. "Vielmehr scheinen die Bewertungskennzahlen gegen Ende des Jahres 2010 historisch gesehen moderat zu sein." Das wiederum liege daran, dass sich Sorgen um die weitere Entwicklung der konjunkturellen Erholung in den Kursen widerspiegelten. Insofern brauche es keine auch "exorbitanten Ereignisse", damit risikoreichere Anlageklassen weiter an Wert gewinnen.

Grundsätzlich sollte das Wachstum der Weltwirtschaft 2011 anhalten, sagt Urwin. Allerdings dürfte es ausgeglichener als zuletzt ausfallen, da die Industrieländer künftig einen stärken Beitrag leisten dürften. Die dortige Wirtschaft habe bereits in der zweiten Hälfte des Jahres 2010 Fahrt aufgenommen, etwa mit einem Wachstum zwischen drei und vier Prozent in Ländern wie Deutschland, Großbritannien oder Japan.

Urwin vermutet, dass die Aktienrenditen stark vom globalen Konjunkturzyklus abhängen werden. "Die Bewertungen sind nicht so günstig, dass die Aktienmärkte auch bei einem sehr enttäuschenden Wirtschaftswachstum zulegen könnten." Auf Unternehmensseite sei zwar davon auszugehen, dass das Gewinnwachstum nach dem deutlichen Plus in diesem Jahr nachlasse. Nichtsdestotrotz sollte ein moderat vorteilhaftes Konjunkturumfeld genügen, damit sich Unternehmensanleihen deutlich besser als Staatsanleihen entwickelten. Die Rendite an den Märkten für Staatsanleihen wird nach Meinung Urwins "sehr niedrig" ausfallen. Insofern sollte 2011 ein Jahr werden, in dem Anleger erneut Risiken scheuen, sich aber eine gewisse Risikobereitschaft durchaus bezahlt machen könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%