Aktien
ABB nach Vorlage von Zahlen schwach - 'Teils unter Erwartung'

Die Aktien des schwedisch-schweizerischen Technologieunternehmens ABB haben zum Handelsstart am Donnerstag markante Verluste verzeichnet. Die Papiere gaben im frühen Handel um 1,32 Prozent auf 6,75 Schweizer Franken nach.

dpa-afx ZÜRICH. Die Aktien des schwedisch-schweizerischen Technologieunternehmens ABB haben zum Handelsstart am Donnerstag markante Verluste verzeichnet. Die Papiere gaben im frühen Handel um 1,32 Prozent auf 6,75 Schweizer Franken nach. Der Standardwerte-Index SMI war zugleich bei 5 879,90 Punktzen um 0,15 Prozent fester und tendierte damit gut behauptet. ABB-Titel hatten jedoch am Vortag vor Veröffentlichung der Zahlen um mehr als zwei Prozent zulegen können.

Der Konzern habe im vierten Quartal einen enttäuschenden Auftragseingang ausgewiesen, sagte ein Händler in Zürich. Auch sei die Ebit-Marge unter den Erwartungen ausgefallen. Allerdings seien die Ergebnisse aufgrund von Sonderposten schwer vergleichbar, um sich ein gutes Bild über die Geschäftsentwicklung zu verschaffen, sagte der Händler weiter.

Der Händler äußerte zudem Vorbehalte gegenüber den ABB-Angaben zum Asbest-Rechtsstreit in den USA. ABB könne weiterhin keinen Zeitrahmen für einen definitiven Vergleich im Asbeststreit nennen. Auch die finanziellen Auswirkungen seien noch nicht absehbar "Mir scheint es, dass ABB betreffend Asbest sich von früheren Aussagen leicht distanziert hat", sagte der Händler weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%