Absturz der Renditen macht Aktien attraktiv
Dax-Ausblick: Kurse und Risiken steigen

Die deutschen Aktien werden nach Einschätzung von Analysten auch in der nächsten Woche zulegen. Der Aufwärtstrend sei ungebrochen. Allerdings bestehe angesichts der unsicheren weltwirtschaftlichen Lage auch ein nicht zu unterschätzendes Rückschlagspotenzial.

HB FRANKFURT. Am Freitag hatte der Deutsche Aktienindex (Dax) erstmals seit fast genau drei Jahren die psychologisch wichtige Marke von 4 600 Punkten überwunden und damit in dieser Woche ein Plus von rund zwei Prozent verbucht.

„Tendenziell wird der Markt weiter nach oben gehen“, sagt HSBC-Marktstratege Volker Borghoff voraus. Nach seiner Einschätzung ist der Dax-Anstieg vor allem auf die Entwicklung am Rentenmarkt zurückzuführen, wo die Renditen für Anleihen mit zehn Jahren Laufzeit seit Wochen purzeln. „Verglichen mit den Rentenmärkten sind die europäischen Aktien so günstig wie seit März 2003 nicht mehr bewertet“, erklärt Borghoff.

Die weitere Tendenz der Aktien könnte Händlern zufolge verstärkt von der Entwicklung an den Rentenmärkten abhängen. Sollte sich der Verfall der Renditen im langen Bereich fortsetzen, dürfte dies den Dax in die Höhe treiben - daher stehen die US-Konjunkturdaten in der nächsten Woche im Zentrum der Aufmerksamkeit. Sollten die US-Daten eine Abschwächung der Konjunktur bestätigen, wird dies laut Analysten wieder die Spekulationen auf ein vorzeitiges Ende der Zinserhöhungsphase in den USA auslösen. Damit würden die Renditen auch in Europa unter Druck bleiben. Die Konjunktur hierzulande schwächelt ohnehin schon so stark, dass seit Kurzem eine Senkung der Zinsen in der Euro-Zone wieder diskutiert wird. In den USA stehen unter anderem die Einzelhandelsumsätze, die Verbraucherpreise und die vorläufige Schätzung zur Entwicklung des Verbrauchervertrauens durch die Experten der Universität von Michigan für Juni an.

Seite 1:

Dax-Ausblick: Kurse und Risiken steigen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%