Älteste Bank der Welt
Aktie von Monte Paschi stürzt ab

Monte dei Paschi hat eine katastrophale Bilanz vorgelegt. Anleger flüchten aus der Aktie von Italiens drittgrößtem Kreditinstitut. Die Titel waren zeitweise so billig wie seit knapp acht Monaten nicht mehr.
  • 0

FrankfurtWeit höheren Verluste als vermutet haben die Aktien der Bank Monte dei Paschi di Siena am Freitag taumeln lassen. Die Titel von Italiens drittgrößtem Kreditinstitut rutschten zeitweise um 11,7 Prozent auf 1,01 Euro ab und waren damit so billig wie seit knapp acht Monaten nicht mehr. Die Mailänder Börse fiel um 0,8 Prozent.

Der Nettoverlust in den Monaten April, Mai und Juni lag bei 178,9 Millionen Euro. Analysten hatten im Schnitt mit einem Minus von 57,5 Millionen Euro gerechnet. Die Bank schrieb das neunte Quartal in Folge rote Zahlen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Älteste Bank der Welt: Aktie von Monte Paschi stürzt ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%