AIG-Aktienpreis
Investoren wagen Preiseinschätzung

Heute nach Börsenschluss soll es so weit sein: Der verstaatlichte Versicherungsgigant AIG will Dividendenpapiere verkaufen, damit der Staatsanteil am Unternehmen sinkt. Über deren Preis gibt es nun Prognosen.
  • 0

New YorkInvestoren gehen einem Medienbericht zufolge davon aus, dass die Aktien des verstaatlichten US-Versicherers AIG zu einem Preis von 29 bis 30 Dollar an der Börse platziert werden. Das berichtet das „Wall Street Journal“ am Montag.

Der einst weltgrößte Versicherer und das amerikanische Finanzministerium wollen sich am Dienstag nach Börsenschluss von insgesamt 300 Millionen Dividendenpapieren trennen. Dadurch sinkt der Staatsanteil von derzeit 92 Prozent auf 77 Prozent.

Der Versicherer war nach riskanten Wertpapiergeschäften in der Finanzkrise kollabiert und wurde mit Staatshilfen von 182 Milliarden Dollar gerettet. Der Staat will sich nun - zweieinhalb Jahre danach - aber wieder zurückziehen.

Das amerikanische Finanzministerium benötigt 28,72 Dollar, um die Gewinnschwelle beim Verkauf der Papiere zu erreichen. Am Montag schlossen die AIG-Anteilsscheine mit 29,98 Dollar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " AIG-Aktienpreis: Investoren wagen Preiseinschätzung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%