Aktie des Tages
BASF begeistert die Börse

Damit hat keiner gerechnet: Überraschend präsentiert BASF seine Zahlen - die auch noch besser ausfallen als erwartet. An der Börse herrscht fast schon Euphorie. Die Aktie des Chemieriesen schießt nach oben und mit ihr der gesamte Markt. Ein Analyst mahnt allerdings zur Vorsicht.
  • 0

HB FRANKFURT. Die Titel von BASF sind dank überraschend positiver Quartalszahlen an die Spitze des Dax gesprungen. Bis zum Mittag kletterten die Papiere um knapp sieben Prozent auf 40,38Euro. Der Leitindex rückte gleichzeitig um vergleichsweise 2,5 Prozent vor.

Der weltgrößte Chemiekonzern hatte überraschend vorläufige Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt, die einem Händler zufolge "durch die Bank besser als erwartet" ausgefallen waren. Sowohl die Umsätze als auch der Gewinn vor Zinsen und Steuern habe positiv überrascht, heiß es. Laut BASF hatte sich das Geschäft im dritten Quartal stabilisiert.

Im Zeitraum Juli bis September kam das Unternehmen auf ein Betriebsergebnis (Ebit) vor Sondereinflüssen - wie etwa Restrukturierungen - von 1,25 Mrd. Euro. Das ist zwar binnen Jahresfrist ein Minus von 20 Prozent, im Vergleich zum zweiten Quartal allerdings ein Anstieg von 9,5 Prozent. Das Ludwigshafener Unternehmen setzte im dritten Quartal 12,8 Milliarden Euro um und damit 19 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Zum zweiten Quartal ist dies jedoch ein Plus von 2,4 Prozent.

Analyst Carsten Kunold von der Münchner Privatbank Merck Finck sprach von einem "sehr guten Zahlenwerk". Ihm zufolge übertraf vor allem der operative Gewinn vor Sonderposten die durchschnittlichen Markterwartungen deutlich. Insbesondere das Chemiegeschäft habe sich wohl positiv entwickelt. Insgesamt könne mit Blick auf die Nachfrage von einem guten Quartal gesprochen werden. Zudem habe BASF offensichtlich seine Kosten im Griff.

Seite 1:

BASF begeistert die Börse

Seite 2:

Kommentare zu " Aktie des Tages: BASF begeistert die Börse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%