Aktie im Fokus
Adidas-Aktie schießt nach oben

Adidas setzt voll auf die kommende Fußball-Weltmeisterschaft. Wie der Chef Herbert Hainer heute erklärte, soll sie dem Sportartikelhersteller neue Rekorde bescheren. Die Anleger kaufen es ihm offenbar ab. Auch von Seiten der Analysten kommen positive Kommentare.

FRANKFURT. Aktien von Adidas haben sich an die Dax-Spitze gesetzt. Die Titel des Sportartikelherstellers kletterten um mehr als sieben Prozent auf 27,73 Euro.

Einen wirklichen Grund für die Kursexplosion gibt es nicht - mit Ausnahme einer Rede von Adidas-Chef Hebert Hainer und eines positiven Analystenkommentars.

"Wir haben auch nächstes Jahr wieder die besten Voraussetzungen, um unsere Marktführerschaft im Fußball weiter auszubauen", sagte Hainer am Mittwoch in Herzogenaurach. "Bei den Fußballumsätzen wollen wir einen neuen Rekord aufstellen." Im kommenden Jahr findet die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika statt. Bislang liegt die Bestmarke bei den Umsätzen mit Fußballprodukten bei mehr als 1,3 Milliarden Euro. Aufgestellt wurde sie 2008 bei der Europameisterschaft.

Die HSBC hatte die Titel von "Underweight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 23,00 auf 33,00 Euro erhöht. Die jüngsten Ergebnisse und der Ausblick seien zwar "schockierend schlecht" gewesen, schrieb Analyst Erwan Rambourg. Allerdings dürfte es nun keine weiteren negativen Nachrichten mehr geben, die noch auf der Aktie lasten könnten.

Mit Blick auf 2010 gebe es einige Impulsgeber wie die Fußball-WM in Südafrika. Auch der Widerstand von der Währungsseite her dürfte schwinden und es sollte durch die Restrukturierungen zu Einsparungen kommen. Seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie für 2009 und 2010 kappte Rambourg dennoch deutlich um 48 und 20 Prozent. Es sei aber bereits viel im aktuellen Aktienkurs berücksichtigt.

"Ein einziger positiver Analystenkommentar kann im aktuellen Marktumfeld starke Bewegungen auslösen", kommentierte ein Händler. Nun habe die Aktie die Chance, aus ihrer achtmonatigen Konsolidierung auszubrechen. "Das nächste Ziel ist die 200-Tage-Linie bei 28,41 Euro. Folgt ein Ausbruch auch über 29,64 Euro ist Luft nach oben bis 34,50", so der Börsianer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%