Aktie im Fokus
Börsen-Aktie feiert Rückzug der Hedge-Fonds

Über Jahre bereiteten TCI und Atticus dem Management der Deutschen Börse Kopfzerbrechen. Jetzt haben die beiden Hedge-Fonds ihren Pakt gelöst, Atticus hat seinen Anteil an der Börse deutlich zurückgefahren. Die Aktie des Dax-Konzerns reagiert mit hohen Kursgewinnen. Das fundamentale Umfeld für das Unternehmen bleibt aber schwierig.

DÜSSELDORF. Die Aktie der Deutschen Börse befindet sich wieder auf der Überholspur. Von ihrem Jahrestief bei knapp 30 Euro Anfang März ist sie auf mehr als 46 Euro gestiegen. Allein in den vergangenen beiden Tagen legte das Papier um mehr als zehn Prozent zu. Auslöser war die Meldung, dass die beiden Hedge-Fonds TCI und Atticus, ihren Pakt gegen die Deutsche Börse beendet haben. Der US-Fonds Atticus teilte zugleich mit, dass sein Anteil an dem Dax-Konzern auf weniger als drei Prozent gesunken ist.

Die beiden Hedge-Fonds, die bis vor kurzem zusammen knapp 20 Prozent der Anteile hielten, hatten im Jahr 2005 die Übernahme der London Stock Exchange verhindert und Vorstandschef Werner Seifert zum Rücktritt gezwungen. Das neue Börsen-Management um Vorstandschef Reto Francioni versuchten TCI und Atticus erfolglos zu einer Zerschlagung des Konzerns zu drängen. Über einen Rückzug der Hedge-Fonds war seit Monaten spekuliert worden. Insbesondere TCI steht mit dem Rücken zur Wand, weil Investoren massiv Kapital abgezogen haben und sich die Beteiligungen des Fonds zuletzt schlecht entwickelten.

Die Sorgen, dass große Mengen Aktien auf den Markt geworfen werden, lasteten lange Zeit schwer auf dem Kurs. Die neue Situation bewerten Analysten positiv, aber deutlich weniger euphorisch als die Anleger: „Der Verkaufsdruck wird nach der Ankündigung von Atticus sicherlich schwächer“, sagt Bernd Müller-Gerberding, Analyst bei Unicredit. „Von TCI gibt es jedoch noch keine Bestätigung über Anteilsverkäufe. So lange es hier keine Meldung gibt, ist die Gefahr nicht gebannt. Vielleicht wollte der Fonds ja auch auf höhere Kurse warten und nutzt nun das aktuelle Niveau zum Ausstieg“, sagt Müller-Gerberding.

Die Expertenurteile zur Deutschen Börse sind gleichwohl überwiegend optimistisch. Laut Bloomberg empfehlen aktuell 23 Analysten die Aktie zum Kauf, sieben sagen „halten“ und nur drei raten zum Verkauf. Dabei sind die Handelsumsätze der Börse seit Monaten rückläufig und den Rekordgewinn von gut einer Mrd. Euro wird das Unternehmen 2009 kaum wiederholen.

Seite 1:

Börsen-Aktie feiert Rückzug der Hedge-Fonds

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%