Aktie im Fokus
Commerzbank enttäuscht Anleger

Anleger haben am Donnerstag enttäuscht auf den Jahresabschluss der Commerzbank reagiert. Der deutliche Gewinnsprung sei bei näherer Betrachtung „nicht so berauschend“, hieß es. Die Aktie brach ein.
  • 0

FrankfurtTrotz eines deutlichen Gewinnsprungs haben die Anleger am Donnerstag die Finger von Commerzbank-Aktien gelassen. Die Titel verloren bis zu 1,8 Prozent und zählten damit zu den schwächsten Werten im Dax. Im vorbörslichen Geschäft hatten die Papiere zeitweise noch zwei Prozent fester notiert.

Auf den zweiten Blick sei der Zahlenmix nicht so berauschend, sagte ein Händler. Einige Investoren zweifelten daran, ob die Commerzbank ihre selbst gesteckten Ziele erreichen kann. Vorstandschef Martin Blessing sagte, das Marktumfeld werde für die gesamte Finanzbranche herausfordernd bleiben. „Damit bleiben die Ziele unserer strategischen Agenda weiter ambitioniert.“

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Aktie im Fokus: Commerzbank enttäuscht Anleger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%