Aktie im Fokus
Conti schlägt zurück – Aktie legt kräftig zu

Schaeffler hat sich offenbar an der Übernahme des dreimal größeren Konkurrenten Continental verhoben. Jetzt plant Conti den Gegenschlag. An der Börse kommt das gut an - die Aktie legt um mehr als zehn Prozent zu. Allerdings könnten die Anleger große Risiken übersehen.

HB FRANKFURT. Die Aktien von Continenta legten um 13 Prozent auf 22,56 Euro in die Höhe und zählten damit zu den gefragtesten Werten im MDax.

Analyst Marc-Rene Tonn von der Hamburger Privatbank M.M.Warburg verwies als Antrieb auf den "Handelsblatt"-Artikel, wonach die hochverschuldeten Autozulieferer Schaeffler und Continental unter dem Dach der Conti fusionieren sollen. Damit könnte die Übernahme von Continental durch Schaeffler wegen der Finanzprobleme in einem sogenannten "Reverse Take-over" enden - und Conti könnte Schaeffler schlucken. Der Herzogenauracher Automobilzulieferer hatte sich an der Übernahme des dreimal größeren Konkurrenten Conti verhoben. Ein Schaeffler-Sprecher sagte der Zeitung, man prüfe gemeinsam mit Continental die Optionen für eine künftige Zusammenarbeit beider Unternehmen.

Laut dem M.M.Warburg-Experten weckte der Handelsblatt-Artikel wieder das Interesse der Anleger an den Conti-Papieren. Nachdem die Titel angesichts der Diskussion um die Finanzprobleme von Schaffler etwas aus dem Fokus der Investoren gerückt seien, sei nun eine recht hohe Nachfrage auf ein relativ geringes Angebot getroffen. Eventuell sähen einige Anleger Continental auch wieder als Dax-Kandidat, ergänzte der Analyst. Die Papiere hatten Ende 2008 ihren Platz im deutschen Leitindex räumen müssen.

Seite 1:

Conti schlägt zurück – Aktie legt kräftig zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%