Aktie im Fokus
Experten sehen Apple-Aktie über 1.000 Dollar

Jüngst ist die Aktie von Apple wieder unter die Marke von 600 Dollar gefallen. Doch das könnte sich nach Meinung einiger Analysten bald ändern. Sie sehen den iPad-Hersteller als „extrem unterbewertet“ an.
  • 0

New York/San FranciscoDie Aktie von Apple Inc. ist nach Auffassung von Henderson Global Investors Ltd. "extrem unterbewertet" und könnte bis auf 1.200 Dollar klettern. Auch Gene Munster, Analyst bei Piper Jaffray Cos. in Minneapolis, ist optimistisch für den Hersteller der iPhones und iPads. Er gilt als einer der besten Apple-Experten und sieht den Aktienkurs bis 2014 auf 1.000 Dollar steigen.

"Apple wird billiger, nachdem der Gewinn rascher steigt als der Aktienkurs", sagt Stuart O’Gorman, Leiter Technologie- Analyse bei Henderson in London. "Unser Kursziel für Apple ist 1.200 Dollar." Er nannte jedoch keinen Zeitrahmen, wann dieses erreicht werden solle. Der jährliche Nettogewinn des weltgrößten Konzerns gemessen am Marktwert stieg zwischen September 2007 und September 2011 um das Siebenfache, wie aus Bloomberg-Daten hervorgeht. Der Aktienkurs kletterte im gleichen Zeitraum um 148 Prozent.

Die Bewertungen für Apple seien nicht gerechtfertigt im Vergleich zu anderen internationalen Marken wie Nike Inc., erklärt O’Gorman. Apple wird zum 13,6fachen des geschätzten Gewinns bewertet, Nike, der weltgrößte Hersteller von Sportartikeln, kommt auf ein Kurs/Gewinn-Verhältnis von 20,2. "Ist Nike eine bessere Marke als Apple? Ist Nike ein besserer Konzern als Apple?" fragt der Analyst.

Allerdings sind die Titel in den letzten Tagen unter Abgabedruck geraten. Die Aktie habe in diesem Jahr eine kräftige Aufwärtsbewegung erlebt, erinnert Munster. Seit Jahresbeginn hat der Aktienkurs von Apple mehr als 45 Prozent zugelegt. Mit rund 548 Mrd. US-Dollar ist Apple inzwischen das mit Abstand wertvollste Unternehmen der Welt.

Seit fast einem Jahrzehnt rät der 40-jährige Analyst den Anlegern fast durchgehend, mehr Geld auf das Unternehmen zu setzen. Und er lag damit richtig. Als er die Aktie im Juni 2004 erstmals empfahl, kostete sie gerade einmal 16,25 Dollar. Am 10. April dieses Jahres notierte der Titel bereits bei 628 Dollar. Jetzt legt Munster die Latte noch einmal höher. Seiner Meinung nach wird die Aktie bis 2014 auf 1000 Dollar
steigen. Damit würde Apple zum ersten US-Konzern überhaupt werden, dessen Marktwert die Schwelle von 1 Bill. Dollar durchbricht. Die chinesische PetroChina Co. hatte die Marke zumindest für einen Tag im November 2007 durchbrochen.

Er begründet seine Entscheidung mit der Produktpalette des Unternehmens. Zudem geht er davon aus, dass Investoren Gelder aus anderen Technologie-Aktien abziehen und diese in den iPad- Hersteller reinvestieren.

"Investoren, besonders die großen institutionellen, werden feststellen, dass Apple zunehmend die Richtung repräsentiert, in die sich Technologie wohl bewegen wird", sagt Munster in einem Gespräch mit Bloomberg News.
Der Stern von Munster unter den Analysten war zuletzt mit der Rally von Apple gestiegen. Laut der Datenbank LexisNexis wurde er allein seit Beginn dieses Jahres rund 230 Mal zitiert, also etwa zwei Mal pro Tag.

Das eigene Profil zu schärfen ist für Munster allerdings mehr als nur PR in eigener Sache. Die Bekanntheit helfe ihm, Hinweise auf neue Produkte oder Entwicklungen einzusammeln. Im Februar 2009 war Munster einer der ersten Analysten, die die Einführung eines Apple-TVs prognostizierten.

Seite 1:

Experten sehen Apple-Aktie über 1.000 Dollar

Seite 2:

„Etwas anderes als einfach nur ein PC-Hersteller“

Kommentare zu " Aktie im Fokus: Experten sehen Apple-Aktie über 1.000 Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%