Aktie im Fokus
Pro Sieben-Aktie unter Druck – Indexrauswurf droht

Die Papiere von Pro Sieben Sat.1 Media gehören am Mittwoch zu den wenigen Verlierern im MDax. Händler haben für die Abschläge gleich mehrere Gründe parat. Jetzt droht der Aktie der Rauswurf aus dem Index.

HB FRANKFURT. So rutschte der Fernsehkonzern 2008 wegen einer Abschreibung auf den 2007 übernommenen Konkurrenten SBS tief in die roten Zahlen. Zudem droht den Titeln der Rauswurf aus dem Index der mittelgroßen Werte. Darüber entscheidet an diesem Abend die Deutsche Börse.

Gegen Mittag sanken die Pro Sieben-Titel um 1,57 Prozent auf 1,25 Euro. Der MDax hingegen kletterte um 2,58 Prozent auf 4 470,34 Zähler

.

Vor allem die Höhe der Abschreibung habe ihn überrascht, betonte ein Börsianer. Darüber hinaus sagte Analyst Harald Heider von der DZ Bank, dass das Nettoergebnis seine Erwartungen deutlich verfehlt habe. Ansonsten aber sah der Experte auch positive Effekte. Die Enttäuschung beim Nettoergebnis resultiere vor allem aus nicht zahlungswirksamen Geschäftswertabschreibungen sowie ebenfalls nicht zahlungswirksamen Währungseffekten aus Beteiligungen in osteuropäischen Staaten. Zudem unterstütze die Entwicklung bei den Werbeerlösen im Januar seine Einschätzung, dass Pro Sieben 2009 Marktanteile zurückgewinnen und sich besser als der TV-Gesamtmarkt in Deutschland entwickeln werde. Heider sieht die Aktien als fundamental unterbewertet an und beließ sein Votum für die Titel auf „Kaufen“.

Neben der Abschreibung drückten die Zinsen für die hohe Verschuldung auf das Ergebnis von ProSieben. Der zu den Finanzinvestoren KKR und Permira gehörende Fernsehkonzern strich zudem nach dem überraschenden Verlust die Dividende und wagt keine Prognose mehr für das laufende Gesamtjahr. Das Jahr werde von einem sehr schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfeld geprägt sein, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%