Aktie im Fokus
Sky profitiert von europäischen Pay-TV-Plänen

Ein pan-europäischer Pay-TV-Konzern könnte bald Realität werden. Berichten zufolge will der britische Bezahlsender BSkyB die Schwesterfirmen aus Deutschland und Italien übernehmen. Sky-Aktionäre begrüßen diese Pläne.
  • 0

FrankfurtDie Aussicht auf die rasche Bildung eines pan-europäischen Pay-TV-Konzerns hat Sky Deutschland am Montag beflügelt. Die Aktien stiegen um bis zu 4,4 Prozent auf 7,05 Euro und übernahmen damit die Spitze im Nebenwerte-Index MDax.

Einem Bericht der „Sunday Times“ zufolge hat der britische Bezahlfernseh-Sender BSkyB die Banken Morgan Stanley und Barclays engagiert, um die Übernahme der Schwesterfirmen Sky Deutschland und Sky Italia zu organisieren. Alle drei Firmen werden von Unternehmen des Medienmoguls Rupert Murdoch kontrolliert.

BSkyB wolle im Rahmen dieses Deals Murdochs 21st Century Fox 3,5 Milliarden Euro für deren 55-prozentigen Sky Deutschland-Anteil zahlen, berichtete die Zeitung weiter. Die Beteiligung war am Montag an der Börse etwa 3,3 Milliarden Euro wert. BSkyB-Titel notierten in London 0,6 Prozent tiefer.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Aktie im Fokus: Sky profitiert von europäischen Pay-TV-Plänen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%