Aktien
Aktie IM Fokus: Swiss Life schwach - Hartnäckige Gerüchte um Kapitalerhöhung

(dpa-AFX) Zürich - Belastet von mehreren Marktgerüchten hat die Aktie der Swiss Life < Slhn.VTX > < SLW.FSE > ihre schwache Tendenz fortgesetzt und am Freitag stark verloren. Spekulationen um eine Kapitalerhöhung und die Vermutung, die italienische Großaktionärin Fondiaria wolle sich von ihrem Anteil an der Swiss Life trennen, belasteten laut Händlern die Aktie. Auch die erwartete Erhöhung des Mindestzinssatzes beim Lebensversicherungsgeschäft des Konzerns habe die Anleger beunruhigt.

(dpa-AFX) Zürich - Belastet von mehreren Marktgerüchten hat die Aktie der Swiss Life < Slhn.VTX > < SLW.FSE > ihre schwache Tendenz fortgesetzt und am Freitag stark verloren. Spekulationen um eine Kapitalerhöhung und die Vermutung, die italienische Großaktionärin Fondiaria wolle sich von ihrem Anteil an der Swiss Life trennen, belasteten laut Händlern die Aktie. Auch die erwartete Erhöhung des Mindestzinssatzes beim Lebensversicherungsgeschäft des Konzerns habe die Anleger beunruhigt.

Bis 17.00 Uhr verloren die Swiss Life-Aktien um 3,64 Prozent auf 132,50 Schweizer Franken, während der Schweizer Marktindex Swiss-Market-Index (SMI) < SMI.SFF > um 1,97 Prozent auf 5.406,30 Punkte nachgab. Obwohl sich die Gerüchte um eine Kapitalerhöhung hartnäckig halten, rechnen Analysten nicht damit. "Und auch das Unternehmen selbst hat die Spekulationen zurückgewiesen", sagte ein Händler.

Zur Fondiaria Assicurazioni SpA < FAS.MIX > < FON.FSE > sagten Analysten: Das Risiko, dass der italienische Konzern seinen Anteil an Swiss Life verkaufen könnte, sei sehr hoch. Die beiden Unternehmen hätten bereits vor ein paar Monaten beschlossen, Gespräche zur Zusammenarbeit abzubrechen. Bei Fondiaria wollte niemand unmittelbar Stellung dazu beziehen.

Über den garantierten Mindestzinssatz, der gegenwärtig bei 2,25 Prozent liegt, ist eine Entscheidung der Schweizer Regierung im September fällig. Analysten sagten, eine Erhöhung des Satzes auf 2,5 Prozent sei zwar wahrscheinlich, werde aber geringe Auswirkungen auf Swiss Life haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%