Aktie im Fokus
Telecom Italia profitiert von neuem Gesetz

Stimmt die Regierung zu, sinkt bald die Schwelle für Unternehmensanteile, ab denen sie übernommen werden können. Insbesondere die Telecom Italia wäre davon betroffen. Aktionäre freuen sich schon darauf.
  • 0

FrankfurtAktien von Telecom Italia sind am Donnerstag um mehr als fünf Prozent gestiegen, nachdem ein italienischer Regierungsvertreter eine Gesetzesänderung für Firmen-Übernahmen in Aussicht gestellt hatte. Demnach überlegt die Regierung in Rom, Unternehmen zu erlauben, in ihren Satzungen eine niedrigere Schwelle für Übernahmen festzulegen als die vom Gesetz her vorgeschriebenen 30 Prozent. Damit könnten Firmen flexibler agieren.

Die spanische Telefonica hat in dieser Woche mit drei Investoren der Telecom Italia einen Deal ausgehandelt, über den sie schrittweise die Beteiligungsgesellschaft Telco komplett übernehmen wollen. Telco kontrolliert mit 22,4 Prozent die Telecom Italia.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Aktie im Fokus: Telecom Italia profitiert von neuem Gesetz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%