Aktie im Fokus
Vorfreude auf Amazon-Geräte treibt Aktie auf Rekord

Die Amazon-Aktie hat die Marke von 250 Dollar überschritten. Ein Grund sind hohe Erwartungen in eine Pressekonferenz im September, auf der wohl neue Tablet-Geräte vom Internethändler präsentiert werden dürften.
  • 0

SeattleDer weltgrößte Online-Händler Amazon dringt immer tiefer in die Welt der Smartphones und Tablet-Computer vor. Den Appstore für die beliebten Android-Geräte gibt es nach den USA nun auch in Deutschland und weiteren europäischen Ländern. Zudem verdichten sich die Hinweise auf ein neues Tablet und vielleicht sogar ein Amazon-Smartphone.

Der US-Konzern teilte am Donnerstag mit, dass sein bisheriges, erfolgreiches Tablet-Modell Kindle Fire „ausverkauft“ sei. „Vor uns liegt aber ein aufregender Fahrplan“, sagte Amazon-Chef Jeff Bezos. Und er deutete weiter an: „Wir werden unseren Kunden weiterhin die besten Geräte anbieten.“

Amazon hat für den 6. September zu einer Pressekonferenz ins kalifornische Santa Monica nahe Los Angeles eingeladen. Das Thema ist unbekannt. Bereits als die Einladungen in der vergangenen Woche verschickt wurden, kochten Spekulationen über einen neuen Tablet-Computer hoch.

Die Aussicht trieb die Aktie des US-Konzerns im frühen New Yorker Handel auf ein neues Allzeithoch von glatt 250 Dollar - das war ein Plus von 3 Prozent zum Vortag. Insgesamt brachte es Amazon damit auf einen Wert von 113 Milliarden Dollar oder umgerechnet 90 Milliarden Euro. Damit gehört Amazon zu den absoluten Schwergewichten in der Technologiebranche.

Der Kindle Fire war das meistverkaufte Produkt bei Amazon. Genaue Stückzahlen sind jedoch ein Geheimnis. Der Konzern erklärte lediglich, dass das Gerät einen Anteil an den gesamten Tablet-Verkäufen im Vorreitermarkt USA von 22 Prozent ergattert habe.

Der Kindle Fire war vor einem Jahr herausgekommen und hatte von Beginn an für viel Aufsehen gesorgt. Mit einem Kampfpreis von 199 Dollar plus Steuern kostete das Gerät halb so viel wie ein Apple iPad. Inzwischen bietet auch Google mit dem Nexus 7 einen günstigen Tablet-Computer an. Allerdings sind die Bildschirme beider Angreifer eine Nummer kleiner als beim Platzhirschen iPad.

Seite 1:

Vorfreude auf Amazon-Geräte treibt Aktie auf Rekord

Seite 2:

Harte Konkurrenz zu Apple

Kommentare zu " Aktie im Fokus: Vorfreude auf Amazon-Geräte treibt Aktie auf Rekord"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%