Aktie unter der Lupe
Baaderbank kommt groß in Mode

Es ist ein Turn-Around, mit dem lange Zeit kaum ein Investor mehr gerechnet hatte. Als die Baader Wertpapierhandelsbank in den vergangenen beiden Jahren wegen der allgemeinen Börsenkrise hohe Verluste schrieb, vermuteten viele am Markt, der Münchener Wertpapierdienstleister würde wie etliche Konkurrenten früher oder später von der Bildfläche verschwinden.

HB FRANKFURT. Doch inzwischen strahlt „die Baaderbank“, wie sie sich selbst nennt, in neuem Licht: Das Geschäftsjahr wird aller Voraussicht nach mit einem Gewinn abgeschlossen, ab dem 22. Dezember steigt die seit 1994 an der Börse gehandelte Aktie in das Kleinwertesegment SDax auf, und im kommenden Jahr soll dann die Gewinnmarge noch einmal deutlich gesteigert werden. Zudem sorgt ein hoher Bestand als Liquidität für Sicherheit, um eventuelle Rückschläge überstehen zu können.

Gründe für die Kehrtwende gibt es viele: Intern wurde und wird noch immer das Geschäft umstrukturiert. Dazu wurden wie überall in solchen Fällen die allgemeinen Verwaltungskosten reduziert. Der Marktanteil im Aktien- und Derivategeschäft wurde ausgebaut, der Rentenhandel aufgebaut. Dazu hat Firmenchef Uto Baader in der Krisenzeit bewusst die Flucht nach vorn angetreten. Kleinere Konkurrenten von einst wie die Maklergesellschaften Josef Huf, Hannig, Gebhard & Schuster Wertpapierhandelshaus und die Spütz Börsenservice wurden übernommen, so dass nach Unternehmensangaben inzwischen rund 45 000 Wertpapierskontren (Orderbücher) von Aktien und Anleihen betreut werden. „Baader ist inzwischen für die neuen Anforderungen an den Märkten hervorragend positioniert“, heißt es inzwischen selbst bei der Konkurrenz. Martin Peter von Independent Research, der bislang noch als einziger Fachmann die Baader-Aktie analysiert, empfiehlt diese deswegen auch zum Kauf. Mit einer größeren Aufmerksamkeit der Analysten wird nach der SDax-Aufnahme gerechnet, da dann auch das Interesse der Investoren steigen wird. Die sind sowieso schon hellhörig geworden, weil das Papier seit Anfang Juni um rund 250 % zugelegt hat.

Seite 1:

Baaderbank kommt groß in Mode

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%