Aktie unter der Lupe
Interhyp bietet noch Chancen

In der Endabrechnung des Jahres 2005 wird die Interhyp-Aktie wohl die erfolgreichste Emission unter den 14 Neulingen im Premium-Segment der Deutsche Börse, demPrime Standard, sein.

FRANKFURT. Mit einem Plus von 75 Prozent gegenüber dem Ausgabepreis innerhalb von knapp einem Vierteljahr hängte der Online-Baufinanzierer selbst die bei Anlegern extrem gefragten Solarwerte Conergy, Q-Cells und Ersol ab. Gleichsam als Sahnehäubchen folgt am heutigen Montag die Aufnahme in den Kleinwerteindex SDax.

Die starke Kursentwicklung bringt jedoch die Frage mit sich: Ist in nächster Zeit noch Luft nach oben? Schließlich liegt das Kursziel von 78 Euro, das Thomas Rothäusler vom Bankhaus Sal. Oppenheim hat, nur noch wenig vom aktuellen Kurs von knapp 75 Euro entfernt. Das Kursziel von Deutsche Bank-Analyst Joerdis Harkanyi hat sie auf diesem Niveau bereits erreicht. Nur diese beiden Häuser beobachten im Moment die Aktie. Der rasante Anstieg wird so also nicht weitergehen. Dennoch halten die Analysten bis dato an ihren Kaufempfehlungen fest. „Ich fühle mich weiterhin sehr wohl damit“, sagt Analyst Rothäusler.

Schließlich sprechen bis auf die starken Kursgewinne alle Faktoren nach wie vor für die Aktie: Das Geschäftsmodell funktioniert sehr gut, außerdem sind Wachstumsdynamik und -potenzial auch in Zukunft in ausreichendem Maße vorhanden. Schließlich sei Deutschland der größte Kreditmarkt in Kontinentaleuropa, erklärt die Deutschen Bank. Der Anteil der Online-Finanzierer liegt aber gerade mal bei knapp zwei Prozent.

Für Interhyp spricht erstens, dass diese Nische im Moment immenses Wachstum aufweist und zweitens, dass das Unternehmen hier Marktführer mit einem Anteil von rund 40 Prozent am Gesamtvolumen ist. Interhyp mache mit rasantem Wachstum auf sich aufmerksam, bemerkt die Deutsche Bank. Bis zum Jahr 2007 rechnen die Experten des Hauses mit einem jährlichen Umsatzwachstum von im Schnitt 72 Prozent auf dann 83,2 Mill. Euro.

Kurzfristig gibt es zwei Argumente, die für die Aktie sprechen: Zum einen wird die in der abgelaufenen Woche beschlossene Abschaffung der Eigenheimzulage die Entscheidungsfindung bei etlichen Interessenten beschleunigen, noch in diesem Jahr den Bauantrag einzureichen oder den Kaufvertrag zu unterzeichnen. Noch mehr dürfte die gerade von der Europäischen Zentralbank (EZB) eingeläutete Zinswende potenzielle Immobilienkäufer anlocken. Nachdem Interhyp für das dritte Quartal ein exzellentes Ergebnis präsentiert hat, rechnen viele Börsianer insgeheim auch für das Schlussquartal mit einer positiven Überraschung.

Seite 1:

Interhyp bietet noch Chancen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%