Aktie unter der Lupe
Klare Linie macht Rheinmetall attraktiv

Wenn Anleger verstehen, was ein Unternehmen in Zukunft vor hat, interessieren sie sich auch für dessen Aktie. Eindrucksvoll belegt das Rheinmetall.

FRANKFURT/M. Unter Vorstandschef Klaus Eberhardt konzentriert sich das einstige Gemischtwaren-Konglomerat nun auf seine Kerngeschäfte Wehrtechnik und Automobilzulieferung. Die Elektroniksparte, einst das dritte Standbein des Unternehmens, soll noch in diesem Jahr komplett verkauft werden, heißt es. Von Finanzbeteiligungen und Teilen des Elektronikgeschäfts hatte sich Rheinmetall bereits nach und nach getrennt.

Anleger honorierten den Konzernumbau: Mit dem Kurs der im MDax gelisteten Rheinmetall-Vorzugsaktie geht es deutlich aufwärts. Seit einem halben Jahr hat sich ihr Wert sogar verdoppelt. Die Nachricht, das Rüstungsunternehmen befinde sich in fortgeschrittenen Verhandlungen über die Lieferung von ABC-Spürpanzern „Fuchs“ für einen dreistelligen Millionenbetrag nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate, ließ die Aktie Ende vergangener Woche auf ein Jahreshoch von 25,48 Euro steigen. Derzeit ist das Papier für rund 25 Euro zu haben.

„Die Meldungen zu den Spürpanzer-Aufträgen passten zur guten Stimmung für die Aktie“, kommentierte Analyst Richard Schramm von HSBC Trinkaus & Burkhardt die jüngste Kurs-Entwicklung. Auch den Ausstieg aus dem Elektronikgeschäft bewertet er positiv. „Es ist nur konsequent, wenn sich Rheinmetall auf die beiden Kerngeschäftsfelder Wehrtechnik und Automobiltechnik zurückzieht, denn hier werden solides Umsatzwachstum und gute Margen erzielt. Ein relativ kleiner Konzern darf sich nicht verzetteln", sagte er. Da die Elektroniksparte profitabel arbeite, dürfte sich zudem leicht ein Käufer finden, ergänzte Alfred Kaiser, Analyst bei Fritz Nols Global Equity Services.

Seite 1:

Klare Linie macht Rheinmetall attraktiv

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%