Aktie vielfach zum Kauf empfohlen
Analysten setzen auf Microsoft

Mit der bislang höchsten Kartellstrafe, die die EU-Kommission jemals verhängt hat, machte der Softwareriese Microsoft in der vergangenen Woche unrühmliche Schlagzeilen. Dennoch zeigte sich der Markt unbeeindruckt.

HB HOUSTON. In den Tagen nach der Urteilsverkündung stieg der Kurs um etwa fünf Prozent auf rund 25 US-Dollar. Die meisten Analysten glauben sogar, dass sich der Aufwärtstrend weiter fortsetzen wird. Reihenweise bestätigten die großen Investmentbanken wie Goldman Sachs, Prudential Securities und die Ratingagentur Standard & Poor’s daher ihre positiven Urteile für den im Dow Jones notierten Titel.

„Das Bußgeld ist weitgehend so erwartet worden, und Microsoft hat bereits weitere rechtliche Schritte gegen das Urteil angekündigt“, sagt auch Analyst Jason Maynard von Merrill Lynch. „Das könnte dazu führen, dass sich die Situation noch einige Jahre lang hinzieht, bevor die Konsequenzen richtig spürbar wer-den.“ Experten schätzen, dass ein Berufungsverfahren zwischen drei und sieben Jahren dauern könnte.

Am vergangenen Mittwoch hatte die Wettbewerbsbehörde der Europäischen Union in Brüssel entschieden, dass Microsoft ein Bußgeld von 497 Mill. Euro (rund 600 Mill. US-Dollar) zahlen soll, weil das US-Unternehmen seine beherrschende Stellung auf dem Markt für Computer-Betriebssysteme missbraucht habe. Als schwerwiegender für Microsoft gelten allerdings Auflagen, nach denen der Konzern seinen Konkurrenten die Integration von Fremdsoftware in das Betriebssystem Windows in Zukunft erleichtern muss.

Innerhalb von 90 Tagen muss der Branchenriese beispielsweise Windows-Versionen ohne sein Media-Player-Programm zum Abspielen von Musik und Videos anbieten. Damit soll eine Benachteiligung von Wettbewerbern verhindert werden. Jason Maynard nennt diesen Teil des Urteils „einen klaren Rückschlag für Microsoft, weil ein Großteil des Nutzens für die Verbraucher in der Bündelung der Produkte besteht.“

Seite 1:

Analysten setzen auf Microsoft

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%