Aktien
DZ Bank nimmt Dax-Prognose zurück

Die DZ Bank hat ihre Prognose für den Dax zurückgenommen. Auf Sicht von zwölf Monaten traut Marktstratege Christian Kahler dem deutschen Leitindex nach bislang 7 900 Zähler nur noch 7 300 Punkte zu.

dpa-afx FRANKFURT. Die DZ Bank hat ihre Prognose für den Dax zurückgenommen. Auf Sicht von zwölf Monaten traut Marktstratege Christian Kahler dem deutschen Leitindex nach bislang 7 900 Zähler nur noch 7 300 Punkte zu. "Wir erwarten in den kommenden sechs Monaten weiterhin starke Kursschwankungen und rechnen mit einem stärkeren Anstieg erst Anfang 2009", schrieb der Experte in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Der US-Immobilienmarkt bleibe absatzschwach und es werde einige Monate dauern, bevor sich der Markt wieder stabilisiere. Gleichzeitig habe sich die Situation an den Kreditmärkten wieder verschärft.

Auch wenn Kahler von einer Abkühlung der Konjunktur in verschiedenen europäischen Ländern ausgeht, erwartet er keine Rezession in den für deutsche Unternehmen wichtigen Kernmärkten. "Die Gewinnsituation bleibt insgesamt zufriedenstellend". Impulse dürfte es auch durch fallende Rohstoffpreise - insbesondere beim Öl - geben. Damit sollten auch Inflationsängste zurückgehen.

Der DZ Bank-Experte spielte dennoch ein "Worst-Case-Szenario" einer schweren Rezession 2009 in Deutschland und den USA durch. "In diesem Fall erscheint ein Dax-Verfall bis auf 4 500 Punkte bis Ende 2010 realistisch". Definiert hat er diesen Fall als eine "Double-Dip-Rezession" - zweimal zwei aufeinander folgende Quartale mit negativem Wirtschaftswachstum und einer zwischenzeitlichen Erholungsphase über drei bis fünf Quartale.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%