Aktien
Aktien-Flash: Metro im Blick - Carrefour senkt Umsatz- und Gewinnerwartung

Nach einer Gewinnwarnung des französischen Konkurrenten Carrefour haben sich Metro-Aktien am Mittwoch schwächer als der Gesamtmarkt entwickelt.

dpa-afx FRANKFURT. Nach einer Gewinnwarnung des französischen Konkurrenten Carrefour haben sich Metro-Aktien am Mittwoch schwächer als der Gesamtmarkt entwickelt. Das Papier des deutschen Einzelhandelskonzerns verlor bis 10.35 Uhr 0,34 Prozent auf 35,10 Euro, während der Leitindex Dax um 0,52 Prozent auf 3 987,23 Punkte anzog.

Marktteilnehmer verwiesen auf negative Nachrichten aus der Branche. So hatte die französische Supermarktkette Carrefour am Vorabend für das Gesamtjahr die Umsatz- und Gewinnerwartung gesenkt. "Die Nachrichten von Carrefour belasten auch die Metro-Aktie", sagte Analyst Michael Otto von Helabatrust. Es verstärke sich damit der Eindruck, dass in dem gegenwärtigen Umfeld eher Discounter als Warenhäuser zulegen können. Wagner bestätigte die Metro-Aktie mit "Halten".

Nach Einschätzung eines anderen Händlers ist der Einfluss auf Metro aber nicht mehr so stark, da bereits während der Börsensitzung am Vortag über eine Gewinnwarnung von Carrefour spekuliert wurde. Ähnlich äußerte sich ein anderer Börsianer: "Die Branche wurde nicht völlig überraschend von Carrefour getroffen, daher hält sich die Metro-Aktie noch recht gut."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%