Aktien
Hedge-Fonds verzeichnen deutliche Verluste zum Januar-Ende

Hedge-Fonds haben in der vergangenen Woche weitere Verluste verbucht und das Plus aus dem frühen Monatsverlauf aufgebraucht.

dpa-afx NEW YORK. Hedge-Fonds haben in der vergangenen Woche weitere Verluste verbucht und das Plus aus dem frühen Monatsverlauf aufgebraucht. Fast alle Anlagestile, aber allen voran die Makro- sowie die Long/Short-Strategien hätten verloren, schrieb Merrill-Lynch-Analystin Mary Ann Bartels in ihrer am Montag veröffentlichen, wöchentlichen Studie "Hedge Fund Monitor". Insgesamt reduzierten die Hedge-Fonds weiterhin ihr Risiko - sie zogen sich aus Euro-Yen-Trades zurück und senkten ihr Aktienexposure. Im Energiesektor hätten sie Verkäufe in Öl- und Benzin-Positionen getätigt.

Im Aktienbereich hätten die Hedge-Fonds weiterhin Futures auf den breit gefächerten S & P-500-Index verkauft und sich nun Netto-Short positioniert, so die Expertin. Mit der Verkaufs-Ausrichtung (Short) seien sie für weiter fallende Kurse bereit. Auch die Futures auf den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 seien aggressiv verkauft worden und die Investoren seien somit aus ihrer deutlichen Long-Position herausgegangen.

Bei den Rohstoffen hätten die Hedge-Fonds ihre Kaufpositionen (Long) auf Gold weiter reduziert und auch Silber und Platin bei den anderen Metallen verkauft, fuhr Bartels fort. Die Netto-Kaufposition für Kupfer bleibe unterdessen bestehen. Im Energiesektor hätten große Spekulanten ihre Kaufposition auf Rohöl und auch auf Heizöl und Benzin abgebaut.

Am Devisenmarkt blieben Hedge-Fonds laut Bartels in signifikanten Verkaufspositionen im Euro, während die Yen-Engagements zunehmend eingedeckt würden. Die großen Kaufpositionen im Dollar seien aufgestockt worden, berichtet die Analystin. Bei den Anleihen blieben die Hedge-Fonds in ihren großen Verkaufspositionen in zehnjährigen Papieren. Dafür hätten die Investoren ihre Kaufpositionen in zweijährigen Papieren aufgestockt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%