Aktien im Fokus
Börse: „Finger weg von Porsche und VW“

Der Machtkampf zwischen Porsche und VW spitzt sich zu. Gespräche über einen Zusammenschluss liegen nach gegenseitigen Anfeindungen auf Eis. An der Börse geraten die Aktien beider Unternehmen unter Druck. Außerdem soll Porsche abgeblich eine Kapitalerhöhung planen.

HB FRANKFURT. Aktien von Porsche und Volkswagen (VW) sind am Montag mit Nachrichten zum geplanten Schulterschluss unter Druck geraten. Der Wolfsburger Autobauer sagte ein für den heutigen Tag geplantes Gespräch mit dem Sportwagenhersteller und Großaktionär über die gemeinsame Zukunft ab. Darüber, wie es mit den Verhandlungen weitergehen soll, gab es am Sonntag unterschiedliche Angaben aus Wolfsburg und Stuttgart. Laut Berichten auf "Spiegel Online" berät Porsche zudem über eine Kapitalerhöhung um vier bis fünf Milliarden Euro und erwägt auch, rund eine Milliarde Euro staatliche Hilfen in Anspruch zu nehmen.

Porsche-Aktien sanken zeitweise um 5,9 Prozent auf 38,81 Euro, die Dax-notierten VW-Stammaktien verloren 1,8 Prozent auf 216,34 Euro.

Ein VW-Sprecher sagte, die Gespräche seien für unbestimmte Zeit unterbrochen. Die Atmosphäre sei derzeit nicht konstruktiv. VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch fehlte auch bei der möglicherweise entscheidenden Aufsichtsratssitzung über die Zukunft von Porsche. Der Sportwagenbauer teilte dagegen mit, die Verhandlungen würden "ganz normal weitergeführt". Abgesagt worden sei lediglich der Termin am Montag.

Ein Händler sagte: "Die Atmosphäre zwischen beiden Unternehmen heizt sich auf." VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech habe mit seinen Aussagen bei der Präsentation des neuen VW Polo auf Sardinien vergangene Woche einmal mehr Öl ins Feuer gegossen. "Ich würde die Finger von beiden Aktien lassen", so der Händler weiter. Die Kurse seien nicht mehr von fundamentalen Nachrichten, sondern von Spekulationen bestimmt.

Seite 1:

Börse: „Finger weg von Porsche und VW“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%