Aktien im Fokus
Discount-Broker schlagen Banken

Analysten hoffen auf mehr Geld von privaten Investoren. Denn das könnte der Aktienhausse einen weiteren Schub verleihen. Dass nun auch private Anleger und Haushalte einsteigen, verrät ein Blick auf die Broker-Aktien.
  • 2

New YorkDie Aktien von US-Discount-Brokern haben sich im Vergleich zum S&P-500-Index zuletzt so stark entwickelt wie seit 2003 schon nicht mehr. Das ist ein Anzeichen dafür, dass Privatanleger bei der seit vier Jahren andauernden Rally mitmischen wollen.

Charles Schwab , TD Ameritrade Holding und E*Trade Financial sind im bisherigen Jahresverlauf im Schnitt um rund 38 Prozent gestiegen. Damit haben sie nicht nur den S&P-500 deutlich geschlagen, sondern auch Banken wie Goldman Sachs in den Schatten gestellt, wie Bloomberg-Daten zeigen.

Als es das letzte Mal eine solche Situation gab, flossen den Aktien-Investmentfonds etwa 91 Milliarden Dollar zu. Das lag rund ein Viertel über dem jährlichen Durchschnitt in den zwei Jahrzehnten vor der globalen Finanzkrise.

Aktien-Optimisten sehen in der Rally der Broker einen Beweis dafür, dass private Anleger wieder stärker in Aktien investieren wollen. Diese Anlegergruppe hatte in den vergangenen vier Jahren etwa 400 Milliarden Dollar aus Aktien-Investmentfonds abgezogen.

Pessimisten ziehen hingegen ganz andere Schlüsse. Sie betrachten das Engagement der Privatanleger, die die breite Rally am Markt verpasst hatten und jetzt den Einstieg suchen, sehr kritisch. Dies mache deutlich, dass sich die Kursgewinne am Aktienmarkt ihrem Höhepunkt nähern, weil eine weitere Quelle an nicht abgeschöpfter Nachfrage zu versiegen drohe.

Kommentare zu " Aktien im Fokus: Discount-Broker schlagen Banken"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @Euro, jepp... ;-)

  • "Das ist ein Anzeichen dafür, dass Privatanleger bei der seit vier Jahren andauernden Rally mitmischen wollen."

    Das Schlachtvieh kommt kurz vor der Sperrstunde noch angelaufen. Ist ja eigentlich immer so. Und wenn dieser Ansturm abnimmt, dann ist es Zeit Kasse zu machen. Bis die verstehen und reagieren, sind sie schon laengst ausgenommen ;-)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%