Aktien zum Festpreis
Investor-Relations-Dienstleister Equity Story will an die Börse

Der Münchener Investor-Relations-Dienstleister Equity Story geht in Kürze an die Börse. Die Erstnotiz im schwach regulierten Segment Entry Standard sei für den 8. Juni geplant, teilte das Münchener Unternehmen am Dienstag mit.

HB FRANKFURT. Interessenten könnten zwischen dem 31. Mai und 7. Juni insgesamt rund 125 000 Aktien zum Festpreis von je 15,30 Euro zeichnen. Damit ergibt sich ein Emissionsvolumen von bis zu zwei Millionen Euro. Knapp 110 000 Papiere stammen den Angaben zufolge aus einer Kapitalerhöhung, der für die Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) vorgesehene Rest von Mehrheitsaktionär Achim Weick. Die VEM Aktienbank, die selbst elf Prozent der Anteile an Equity Story hält, organisiert den Börsengang.

Equity Story bietet mehr als 900 Unternehmen aus dem In- und Ausland Dienstleistungen zur Erfüllung ihrer Meldepflicht an, z.B. Erstellung und Versand von Ad-hoc-Mitteilungen. 2005 setzte die Firma mit 33 Mitarbeitern Firma 3,9 Millionen Euro um.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%