Aktienfokus
Allianz etwas schwächer

Die Aktien der Allianz haben am Mittwoch nach einer Pressemeldung über weitere Stellenabbaupläne bei der Dresdner Bank Verluste verzeichnet.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Allianz haben am Mittwoch nach einer Pressemeldung über weitere Stellenabbaupläne bei der Dresdner Bank Verluste verzeichnet. Nach anfänglichen Kursgewinnen gaben die Papiere des Versicherungskonzerns im Zuge der Gesamtmarktschwäche bis 10.45 Uhr 0,54 Prozent auf 118,70 Euro ab. Der Dax rutschte gleichzeitig um 0,83 Prozent auf 5 448,03 Zähler.

Die Stellenstreichungen bei der Dresdner Bank seien erwartet worden, hieß es von Händlern. Die Konkretisierung der Pläne biete nicht ausreichend neue Impulse, um die Aktien der Schwäche des Gesamtmarktes zu entziehen. Die Dresdner Bank plant laut "Welt" noch einmal einen deutlichen Stellenabbau. Die Allianz-Tochter wolle etwas mehr als 2000 Stellen streichen, meldete die Zeitung unter Berufung auf Finanzkreise. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte zuvor unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, die Dresdner Bank werde am Donnerstag parallel zur erwarteten Bekanntgabe des Arbeitsplatzabbaus beim Mutterkonzern weitere Stellenstreichungen verkünden.

Analysten nahmen die Restrukturierungsmaßnahmen positiv auf. Der laut Presseberichten geplante Abbau liege deutlich über den bislang erwarteten 1 000 Stellen, hieß es von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP). Bei der Konkretisierung des Restrukturierungsprogrammes sei mit einer Kürzung bei Allianz selbst um weitere 5 000 Stellen zu rechnen. Die Kosten für die Umstrukturierung in Höhe von insgesamt 700 Mill. Euro sollten größtenteils durch den Buchgewinn aus dem Schering-Verkauf kompensiert werden, hieß es. Die LRP bestätigte ihre Einstufung mit "Outperformer" beim Ziel von 150 Euro. JP Morgan bestätigte Allianz indes mit "Overweight" beim Ziel 152 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%