Aktienfokus
Arcelor steigen auf Rekordhoch

Arcelor-Aktien sind am Freitag nach der überraschenden Ankündigung der Übernahme durch den britisch-niederländischen Stahlkonzern Mittal auf ein Rekordhoch weit ab von je erreichten Kursen gesprungen.

dpa-afx PARIS. Arcelor-Aktien sind am Freitag nach der überraschenden Ankündigung der Übernahme durch den britisch-niederländischen Stahlkonzern Mittal auf ein Rekordhoch weit ab von je erreichten Kursen gesprungen. Die Titel stiegen nach der Wiederaufnahme des Handels am Mittag gegen 14.00 Uhr um 34,16 Prozent auf 29,81 Euro. Der CAC 40 stieg zeitgleich in Paris um 1,30 Prozent auf 4 939,70 Punkte.

"Die Kursbewegung spiegelt die Stimmung am Markt eindeutig wider", sagte Hermann Reith von ING BHF-Bank. Es gebe keinerlei kartellrechtliche Bedenken bei dem Geschäft, da ja Dofasco an Thyssen-Krupp gehen solle. Arcelor lehnte einen Kommentar zu dem Angebot ab. Beobachter gehen aber von einer feindlichen Übernahme aus, unter Umständen müsse Mittal nachlegen, um die Transaktion abzusichern. "Eine höheres Angebot ist möglich, Arcelor könnte eine höhere Prämie fordern", sagten Analysten von Delta Lloyd.

Ein anderer Marktbeobachter sagte, die Bewertung erscheine niedrig. Er hätte ein Angebot für Arcelor bei 40 Euro pro Aktie erwartet. Nach seiner Einschätzung ist Arcelor gegen das Geschäft. Immerhin habe der Stahlkonzern Hoffnungen gehabt zum Weltmarktführer der Branche aufzurücken.

Arcelor würde enttäuscht, wenn es nun auf einen Weißen Ritter warte, sagte ein weiterer Analyst. "Diese Konsolidierung wird das Umfeld auf dem Sektor für alle verbessern", sagte er. Jedes Unternehmen werde neu bewertet.

Mittal Steel will seinen Rivalen Arcelor für 18,6 Mrd. Euro oder 28,21 Euro pro Arcelor-Aktie übernehmen. Zusammen kommen die beiden Unternehmen auf eine jährliche Stahlproduktion von über 100 Mill. Tonnen - rund zehn Prozent des Gesamtmarktes./sc/

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%