Aktienfokus
AT & S knapp behauptet

AT & S-Aktien haben am Mittwoch nicht von den vorgelegten Zahlen und einem Aktienrückkauf profitiert. Die Anteile an dem führenden europäischen Leiterplatten-Hersteller lagen bei dünnen Umsätzen gegen 16.15 Uhr mit minus 0,12 Prozent auf 16,57 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. AT & S-Aktien haben am Mittwoch nicht von den vorgelegten Zahlen und einem Aktienrückkauf profitiert. Die Anteile an dem führenden europäischen Leiterplatten-Hersteller lagen bei dünnen Umsätzen gegen 16.15 Uhr mit minus 0,12 Prozent auf 16,57 Euro. Der TecDax legte unterdessen 0,70 Prozent auf 759,80 Punkte zu.

Die Österreicher haben im Geschäftsjahr 2005/06 vom anziehenden Handymarkt profitiert und erwartungsgemäß einen Umsatzrekord erzielt. Der Gewinn je Aktie stieg von 1,07 auf 1,09 Euro. AT & S hat weiter mitgeteilt, dass AT & S ab 15. Mai bis zu 641 820 Aktien zurückgekauft werden.

Einem Kommentar der WestLB zufolge lagen die Umsätze im Rahmen der Prognosen, die Marge und der Ausblick enttäusche etwas. Die Analysten haben in einer ersten Reaktion ihr Votum "Hold" beim Kursziel 16,2 Euro bestätigt.

Sal.Oppenheim hat AT & S mit "Buy" beim Fairen Wert 18,80 Euro bestätigt. Mit der Aktie könnten Anleger auf Wachstum in Asien und im Mobilfunk setzen, schrieb Analyst Nicolas von Stackelberg. Dabei sei das freie Kapital von Investitionen in China im abgelaufenen Geschäftsjahr belastet worden. Das erste Halbjahr dürfte mit Blick auf die Profitabilität schwach verlaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%