Aktienfokus
Autowerte uneinheitlich; Daimler-Chrysler legt zu; US-Absatz

Die deutschen Autowerte haben sich nach gesteigerten Absätzen im US-Markt uneinheitlich entwickelt. Volkswagen , BMW , Daimler-Chrysler und Porsche hatten am Vortag die Absatzzahlen für den wichtigen amerikanischen Markt vorgelegt.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Autowerte haben sich nach gesteigerten Absätzen im US-Markt uneinheitlich entwickelt. Volkswagen , BMW , Daimler-Chrysler und Porsche hatten am Vortag die Absatzzahlen für den wichtigen amerikanischen Markt vorgelegt. Im März und im ersten Quartal setzten sie deutlich mehr Fahrzeuge ab.

Die Aktien von Daimler-Chrysler setzten sich vom Trend der anderen Autobauer ab und gewannen gegen 10.35 Uhr nach besonders positiven Analystenkommentaren 0,64 Prozent auf 48,43 Euro. VW-Aktien verloren zuletzt 0,30 Prozent auf 63,80 Euro. BMW verbilligten sich um 0,43 Prozent 45,88 Euro. Porsche notierten mit 0,12 Prozent bei 805,00 Euro im Minus. Der Dax gab zeitgleich 0,26 Prozent auf 6 008,36Zähler ab.

Der Absatz von Daimlercrysler habe über den eigenen Erwartungen gelegen, schrieben sowohl Morgan Stanley als auch Merck Finck & Co in Studien vom Dienstag. Aber auch die Zahlen der anderen deutschen Autokonzerne werteten die Analysten positiv. Alle Konzerne hätten sehr gute Zahlen gemeldet, hieß es in der Studie von Merck Finck & Co. Die Analysten bestätigten die Papiere von Daimler-Chrysler und Porsche mit "Buy", die Aktien von BMW und VW stufen sie weiter weiter mit "Hold" ein.

Der Credit Suisse zufolge sollten sich die Zahlen auf den ganzen Euro-Auto-Sektor unterstützend auswirken. Die Analysten bevorzugen laut einem Kommentar vom Dienstag weiter die Aktien von Porsche und BMW. Die Papiere von Porsche bestätigte die Credit Suisse mit Verweis auf die Umsätze mit "Outperform" und einem Kursziel von 1 000 Euro. Porsche habe seinen US-Umsatz den dritten Monat in Folge zweistellig gesteigert. Besonders positiv hoben die Analysten den Umsatz des 911er hervor. Allein im März habe Porsche hierbei mit einem Plus von 13,7 Prozent einen Rekordumsatz eingefahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%