Aktienfokus
Bayer sehr schwach an Dax-Ende

Aktien von Bayer sind am Donnerstag nach Veröffentlichung eines Forschungsberichts zu Risiken des Medikaments Trasylol an das Ende des Dax gerutscht.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien von Bayer sind am Donnerstag nach Veröffentlichung eines Forschungsberichts zu Risiken des Medikaments Trasylol an das Ende des Dax gerutscht. Der Titel verlor bis gegen 9.30 Uhr 2,23 Prozent auf 33,33 Euro, der Leitindex legte hingegen um 0,87 Prozent auf 5.4 774,60 Punkte zu.

Analysten zufolge hat das kalifornische Institut "Ischemia Research and Education" Risiken bei dem Medikament Trasyol gesehen. Es erhöhe das Risiko eines Herzanfalls und von Nierenversagen, daher rate das Institut zu zwei anderen Medikamenten. Auch wenn Trasyol nicht der wichtigste Umsatztreiber von Bayer sei, dürfte es zu Gewinnmitnahmen kommen, so die Analysten.

Die Hypovereinsbank hat die Einschätzung für den Chemie- und Pharmakonzern von "Buy" auf "Neutral" zurückgestuft. Das Medikament trage zwar nur 1,26 Euro zum Aktienwert bei, allerdings dürfte der Marktreaktion stärker ausfallen. Die Analysten senken das Kursziel in einer Studie vom Donnerstag von 40 auf 36 Euro.

Händlern waren ebenfalls negativ überrascht. Trasylol leiste zwar nur einen Umsatzbeitrag von rund 200 Mill. Euro. Bayer habe jedoch durch weitere Einsatzmöglichkeiten mit einem Anstieg auf rund 500 Mill. Euro gerechnet. Man müsse nun abwarten, wie Kliniken und die US-Zulassungsbehörde FDA auf den Bericht des Instituts reagieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%