Aktienfokus
Bayer trotz leichter Verluste besser als Dax

Bayer-Aktien haben sich am Donnerstag nach erhöhten Umsatzprognosen für wichtige Pharmaprodukte besser als der Dax entwickelt.

dpa-afx FRANKFURT. Bayer-Aktien haben sich am Donnerstag nach erhöhten Umsatzprognosen für wichtige Pharmaprodukte besser als der Dax entwickelt. Der Kurs des Chemie- und Pharmaunternehmens fiel gegen 9.30 Uhr um 0,18 Prozent auf 33,99 Euro, während der Leitindex um 0,54 Prozent auf 5 238,33 Punkte sank.

Ein Händler sagte mit Blick auf die Nachrichten von der Investorenkonferenz: "Die Nachrichten sind schon gut, aber da die Aktie gut gelaufen ist, reagiert der Kurs kaum." Seit Ende Oktober hat der Bayer-Titel um rund 23 Prozent zugelegt, während der Leitindex Dax nur um knapp neun Prozent vorrückte.

Ähnlich äußerte sich ein anderer Marktteilnehmer: "Sicher sind das positive Neuigkeiten, aber in dem heutigen trüben Umfeld reicht das leider nicht." Auch er verwies darauf, dass sich die Bayer-Aktie in den vergangenen Wochen "deutlich besser als der Markt entwickelt hat". Daher reagiere der Titel kaum auf die Nachrichten aus London.

Die Bayer AG hat während ihres Forschungs- und Entwicklungstages in London ihre Umsatzprognosen für wichtige Pharmaprodukte deutlich angehoben. So soll für das neue Krebsmedikament Nexavar der Anwendungsbereich ausgeweitet werden. "Damit hat das Medikament ein Umsatzpotenzial von mehr als einer Milliarde Euro", sagte Konzernchef Werner Wenning. Im ersten Halbjahr 2006 solle für das Medikament mit dem Wirkstoff Sorafenib die klinische Phase III auch für die Indikation Lungenkrebs beginnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%