Aktienfokus
Depfa mit Plus von über sechs Prozent nach Übernahme-Spekulationen

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Übernahme-Spekulationen haben die Aktie der Depfa Bank am Dienstagnachmittag kräftig in die Höhe schnellen lassen.

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Übernahme-Spekulationen haben die Aktie der Depfa Bank am Dienstagnachmittag kräftig in die Höhe schnellen lassen. Nach Aussagen von Vorstandschef Gerhard Bruckermann in einem vorab veröffentlichten "Handelsblatt"-Interview sprang die Aktie des Finanzierers Öffentlicher Haushalte bis 16.55 Uhr um 6,62 Prozent auf 15,46 Euro nach oben. Der MDax verlor zugleich 0,07 Prozent auf 8 692,87 Punkte.

Bruckermann sagte in dem Gespräch, dass "die Frequenz und die Ernsthaftigkeit der Anfragen wegen einer Fusion oder einer Übernahme" zugenommen hätten. Zwar wolle Depfa eigenständig bleiben, doch könnten berechtigte Aktionärsinteressen ab einer bestimmten Preisofferte nicht mehr ignoriert werden, fügte er hinzu.

"Es überrascht mich nicht, dass die Depfa als Übernahmekandidat gesehen wird", sagte Analyst Ralf Breuer von der WestLB. "Der Public Finance- und der Commercial Finance-Markt bewegen sich längst aufeinander zu", argumentierte er. Auch Trägerschaften würden zunehmend in den privaten Bereich übertragen, so dass auch auf dieser Ebene verstärkt eine Mischung stattfinde. Zudem sei die Depfa mit ihren 530 Mitarbeitern eine schlanke Organisation, die auch dann noch vernünftige Renditen versprechen würde, wenn eine Prämie gezahlt würde. "Wir sehen den fairen Wert der Aktie derzeit bei 17,50 Euro, und darauf dürfte sicher eine Prämie zu erwarten sein", sagte er.

"Der Kursanstieg ist eindeutig auf die Aussagen von Bruckermann im "Handelsblatt" zurückzuführen", sagte ein weiterer Analyst. Das klinge sehr ernstzunehmend. Dem Banken-Chef selbst dürfte ein Kursanstieg der Aktie allerdings auch zugute kommen, da er einen "nicht unwesentlichen Anteil" am Unternehmen hält, sagte er. Eine Übernahme sei durchaus wahrscheinlich, fügte auch er hinzu. Die Aktie sei im vergangenen Jahr deutlich hinter dem Gesamtmarkt und dem Sektor zurückgeblieben. "Das nährt den Boden für eine Übernahme, zumal das Papier fundamental betrachtet nicht teuer ist."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%