Aktienfokus
Deutsche Bank schwach

Aktien der Deutschen Bank haben am Dienstag unter Druck gestanden. Einem Artikel der Zeitung "Die Welt" (Freitagsausgabe) zufolge setzt sich die Kapitalflucht aus dem offenen Immobilienfonds "Grundbesitz-Invest" fort. Gegen 10.50 Uhr verloren die Titel 1,03 Prozent auf 93,24 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien der Deutschen Bank haben am Dienstag unter Druck gestanden. Einem Artikel der Zeitung "Die Welt" (Freitagsausgabe) zufolge setzt sich die Kapitalflucht aus dem offenen Immobilienfonds "Grundbesitz-Invest" fort. Gegen 10.50 Uhr verloren die Titel 1,03 Prozent auf 93,24 Euro. Der Dax gab ebenfalls 0,57 Prozent auf 5 885,09 Punkte ab.

"Dieser Artikel hat der Aktie mit Sicherheit nicht geholfen", sagte ein Marktteilnehmer. Seit dem Tag der Wiedereröffnung hätten Anleger über eine Milliarde Euro abgezogen, das entspreche mehr als 16 Prozent des Gesamtvolumens, hieß es in dem "Welt"-Bericht. Allerdings sei der Bankensektor am heutigen Dienstag insgesamt im Minus; die Deutschen Bank befinde sich daher in guter Gesellschaft, so der Börsianer weiter.

Ein weiterer Analyst sieht ebenfalls größere Risiken für die Aktie durch das steigende Zinsumfeld. Davon wären insbesondere Finanzdienstleister mit einer starken Ausrichtung auf das Investmentgeschäft betroffen. Der 'Welt'-Artikel solle als kurzfristiger Dämpfer gesehen werden. Ein Schaden des Immobilienfonds würde zudem von den Anlegern und nicht von der Deutschen Bank getragen, mögliche Ausgleichszahlungen seien kein Grund für die Kursschwäche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%